Neue Endstufen für 17 er Serie

Wieso kommt diese Endstufe nicht für die Cinema Serie raus?
Die Chassis sind doch gleich!?

Das wäre ein Knaller wenn es den 1x12 mit 700 watt und einem PEQ 1 im geschlossenen Modus geben würde wo er tiefer spielt. 20 hz bei -3 db müssten drin sein.
Hält das Chassis auch wirklich die 700 watt aus? Was wäre dann erst die Peak Leistung?

Jedenfalls sehe ich keinen Sinn drin nur der kleineren Serie die größere Endstufe zu verpassen

Hallo,

@z20leh sagte in Neue Endstufen für 17 er Serie:

Die Chassis sind doch gleich!?

Es handelt sich nicht um die gleichen Chassis. Kurz gesagt haben die Cinema-Subwoofer bessere Chassis.

@z20leh sagte in Neue Endstufen für 17 er Serie:

Hält das Chassis auch wirklich die 700 watt aus? Was wäre dann erst die Peak Leistung?

Das Chassis hällt es aus, ansonsten würden wir es ja nicht machen ;)

Genauere Details zur Endstufe werden wir erst zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlichen können.

Gruß Jens

Ok schön zu wissen, dann sehen die Chassis zumindest ähnlich aus.
Also bekommen die Cinema Subwoofer erstmal kein Upgrade?

LG Chris

Hallo,

es sind aktuelle keine Änderungen an der Cinema-Serie geplant.

Gruß Jens

Dieser Beitrag wurde gelöscht!

Ok schade.
Dem 1x12 würden im geschlossenen Betrieb die "200 Zusatzwatt" bei einem EQ1 jedenfalls zu Gute kommen ;)

@z20leh sagte in Neue Endstufen für 17 er Serie:

Das wäre ein Knaller wenn es den 1x12 mit 700 watt und einem PEQ 1 im geschlossenen Modus geben würde wo er tiefer spielt. 20 hz bei -3 db müssten drin sein.

Der maximale Tiefgang hat nicht viel mit der Leistung zu tun. Um ein Chassis bei 20 Hz voll auslenken zu können, reichen ca. 100 - 150 Watt schon aus. Viel mehr Leistung wird benötigt um ein Chassis bei höheren Frequenzen voll auslenken zu können. Subwoofer mit Regelung wie es z.B. Merovinger verbaut, erreichen alle eine untere Grenzfrequenz von deutlich unter 20 Hz und das auch mit kleinen Chassis ab 18 cm aufwärts und relativ wenig Leistung.

Das stimmt aber nur teilweise.
Je tiefer der Ton desto mehr Leistung wird benötigt un einen hohen Schalldruckpegel zu erzeugen.

Gute Beispiele sind:

  1. Das ATM Modul von Nubert welches die Standboxen tiefer spielen lässt.
    Meine nuLine 122 kommt mit ATM auf 25 hz (-3db) und die Endstufe hat einiges mehr zu leisten als ohne ATM und 37 hz (-3db).
    Dies sieht man gut an den Status LEDs.

  2. Die Tiefbasssubwoofer PB16 von SVS.
    5000 watt peakleistung und kommen auf 14 hz (-3db)
    Der geschlossene sb16 kommt sogar bereits auf 16 hz.
    Hätte die Endstufe weniger Leistung käme dieser sicher nicht so tief.
    Der Arendal Sub2 hat eine höhere Membranfläche als der svs aber weniger Leistung und kommt nur auf 20 hz (-3db).

Natürlich kann man die Membran mit weniger Leistung auslenken aber Schalldruck kommt ohne Leistung trotzdem nicht zu stande.

@z20leh sagte in Neue Endstufen für 17 er Serie:
.

Je tiefer der Ton desto mehr Leistung wird benötigt um einen hohen Schalldruckpegel zu erzeugen.

Schon richtig ...

Ein Chassis, das bei 40 Hz 90 dB erzeugt, muss halt eben für den gleichen Schalldruck eine Oktave tiefer bei 20 Hz den 4-fachen Hub machen und deswegen wird mehr Leistung benötigt.

Dennoch kann man anhand der Leistung keine untere Grenzfrequenz ausmachen, da sind andere Faktoren wichtiger ...

Hast du z.B. bei einem Film eine hohe Dynamik im Bereich um 80 Hz rum und das Chassis lenkt hier voll aus, dann wird ein vielfaches der Leistung benötigt im Vergleich bei gleicher Auslenkung um 20 Hz rum.

Stimmt, das hat sicher etwas mit dem Druck zu tun der bei 30 hz leichter zu erzeugen ist als bei 80 hz.

Deswegen hat der Arendal Sub 2 auch den härteren und lauteren Punch als der SB16.
Mehr Membranfläche, harte Aufhängung und dann 1000 watt rms bei 80 hz ;)
Da ist der Single Treiber des SB16 trotz 1500 watt rms unterlegen.
Der maximale Hub von 8 cm schafft dieser dann nur im Tiefbassbereich.
Es kommt aber auch auf die Abstimmung an.

Anmelden zum Antworten

Es scheint als hättest du die Verbindung zu XTZ-FORUM verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.