Aufstellung & Akkustik

Du kannst, wie gesagt, dass Sofa mal testweise etwas nach hinten schieben.

Viel Spaß mit dem neuen Sub und den Aufstellungsexperimenten.

Viele Grüße,
Jens

Steht jetzt alles ca. so wie bei der VAriante 3, weiter nach hinten geht also nicht mehr

Moin,

Da ich mir neulich nen neuen TV gekauft habe, ich mit meinem DIY-Ständer nun aber doch unzufrieden bin, habe ich gestern doch mal das WoZi umgebaut.

Hatte nämlich letztens festgestellt, das man das Sofa spiegeln kann :)
Meine Freundin ist auch nicht da, so konnte ich dann in aller Ruhe umbauen. :)
Beim ersten Testaufbau (ohne sub), erstmal Mukke gehört, und woaw ist mir die Kinnlade runter, was für ein satter Sound, dachte schon der Sub war an.
Also noch den Sub angeschlossen und siehe da, was für ein brachiales Teil, habe ihn nun erstmal ca 15% runtergeregelt.
Also der Umbau hat sich soundtechnisch total gelohnt, auch optisch hatte ich erst Bedenken, aber eigentlich ist auch hier das Gegenteil der Fall.
Klar ich mag nicht mehr soviel Platz haben, aber irgendwie wirkt es offener.

So wollte euch nur mal an meinem Spaß teilhaben lassen :D

Bilder vom Raum gibts heute mittag wenn ich die letzten Feinheiten fertig habe.

Hier nun noch der Endstand.

Später werde ich dann noch einmessen und erstmal genießen.
TV kommt dann die Tage noch an die Wand und die BR´s müssen da auch noch weg.

Schallig sieht es nicht aus, aber verbessern kann man die Akustik immer.
Nahaufnahme vom Sub wäre schön. ;)

Gruß Kai

er sitzt ja schön nah dran. seitenreflektionen dürften sich in Grenzen halten, rückwand scheiint nach der Zeichnung am Anfang des Threads auch schön weit weg zu sein. Da könnten Absoorber oder Diffusoren evtl noch was verbessern, wie auch mit Deckensegeln
Aber insgesamt düürfte die Akustik schon recht gut sein
Ist halt nicht so'n dofes Desiggnerzimmer mit ausschließlich glatten Flächen und durchgestylter Deko. find ich gut

Mit freundlichen Grüßen Stefan

Mit Nahaufnahmen kann ich dienen.

Deckensegel kann ich nicht anbringen wegen der Lampe, wollte ich aber auch nicht mehr in dieser Wohnung machen.
Bis zur Rückwand sind es knapp 90cm, hab da 3 Türen. Dort kommen auch Absorber hin, muss ich halt mit kleineren arbeiten.
Bin mal gespannt was meine Freundin morgen sagen wird, wenn sie dann wieder da ist :p

Also ich kann nur sagen Tip Top!!!
Wirklich das machbare rausgeholt was ohne Absorber möglich ist. :-bd
Machen oder können nicht viele. :cheers:
Klanglich bestimmt jetzt schon ne wucht. ;)

Gruß Micha

Schicker Sub , schönes Wohnzimmer, betreibst du ihn offen ??

Gruß Holger

Wz: 4.0 XTZ 99.36 MK3 Limited-Edition, Arcam AVR 390, Arcam UPD 411,XTZ Edge A2-300 und XTZ CD 100 . Rega RP 1
Kino:Lounge Cinema(klimatisiert) 5.2.4 mit XTZ Cinema und Spirit kombiniert.

Schön das es euch gefällt, meine Freundin ist auch zufrieden.

Bisher betreibe ich ihn offen, stand bisher suboptimal, jetzt werde ich wohl wieder bissel testen.
Dann wird man weiter sehen.

Ich bleibe mal für meine dummen Fragen hier im Thread, mich würde aber interessieren, wie ihr eure Subs "aufstellt".
Viele nehmen ja ein Gummimatte, Granitplatte, Spikes und dann den Sub.
Ich nutze seit ein paar Jahren halbierte Tennisbälle, Sub direkt aufm Boden, finde ich geht gar nicht, da dröhnt es, ist unpräzise und meine Nachbarn werden es mir auch danken wenn es nicht direkt aufs Haus übertragen wird.
Also nur so aus Neugier, wie handhabt ihr das?

Ist Geschmacksache , die neuen 1 X 12 stehen eh auf einer stabilen Holzplatte , die Modelle 99W 8.16 bis 99W12.16 kannst du auf Spikes stellen , kommt auch immer darauf an was man für ein Fußboden hat.

Gruß Holger

Wz: 4.0 XTZ 99.36 MK3 Limited-Edition, Arcam AVR 390, Arcam UPD 411,XTZ Edge A2-300 und XTZ CD 100 . Rega RP 1
Kino:Lounge Cinema(klimatisiert) 5.2.4 mit XTZ Cinema und Spirit kombiniert.

@der:

Ist Geschmacksache , die neuen 1 X 12 stehen eh auf einer stabilen Holzplatte

Das stimmt nicht ganz. Das ist ein Metallgerüst.

@der:

kommt auch immer darauf an was man für ein Fußboden hat.

Das ist der Ausschlag gebende Punkt.
Kann hier nur von mir berichten.
Ich habe einen schwimmend verlegten Dielenboden. Habe es zuerst es nur mit einer Waschmaschinen Unterlage versucht die ca. 2 cm dick ist.
Direkt in den Boden ging nichts an Schwingungen durch die 1X12. Allerdings waren die Chassis noch so dicht am Boden das durch den Druck des Chassis der Boden anfing zu schwingen. Habe nun noch eine Granitplatte mit 3 cm auf die Unterlage gelegt und noch eine 1 cm Gummimatte auf die Granitplatte. Darauf stehen nun die 1X12 und es ist absolute Ruhe was den Boden angeht.
Mein Boden ist aber auch wirklich schwierig zu Händeln muss ich dazu sagen.

Gruß Micha

Also ich hab nen Fliesenboden, finde aber wenn er direkt auf dem Boden steht, das es doch ganz schon aufs Haus geht und es doch iwie ein anderer Bass ist. Zum testen sind Granitplatten halt auch nicht gerade billig, deswegen halbierte Tennisbälle :D
Diese habe ich dann natürlich noch schwarz lackiert :P

Ist doch auch nicht schlimm!!!
Erlaubt ist was hilft und gefällt. ;)

Gruß Micha

Ich habe meinen 1X12 direkt auf dem schwimmend verlegten Parkett gestellt und habe keine Probleme. Meine alten Sub hatte ich auf dicke schwarze Dichtgummis aus den Sanitärbereich stehen und die sahen fast wie teure Highend Absorber aus. :d
Wenn Interesse besteht, kann ich mal ein paar Bilder machen und die kosten ein Apfel und ein Ei.

Gruß Kai

Wie du siehst gibt es kein Patentrezept.

Gruß Micha

Isolate It!Gummipuffer aus Sorbothan, Halbkugel-Form, rutschfest, selbstklebend.

Top Dämpfungsfüßen aus Sorbothan für Lautsprecher vom z.B.: Parkettboden zuentkoppeln.
Das funktioniert hervorragend! Es dröhnt nichts mehr, es schwingt nichts mehr mit, das Klangbild ist konturierter und gerade die Bässe kommen jetzt präziser.

Man muss aber die Puffer auf das Gewicht der Boxen abstimmen, um das optimale Resultat zu erzielen. Auf der Website des Herstellers Isolate it findet man Empfehlungen, mit welchem Gewicht die jeweiligen Füße belastet werden sollten.
Meine Lautsprecher wiegen jeweils rund 56 KG. Für die hier rezensierten Füße gibt Isolate IT eine Range von 25 bis 38 Pfund (lbs) an, also ca. 11 KG - 17 KG. Der "Sweetspot" der Dämpfungsfüße liegt in der Mitte, also bei rund 14 KG. Das macht bei vier Füßen ca. 56 KG, das ist fast eine Punktlandung für meine Lautsprecher.

Es ist wohl noch besser, wenn man mit einem möglichst geringen Härtegrad (30 Duro ist besser als 70 Duro) an den "Sweetspot" des Gewichts hinkommt. In meinem Fall wären das die Puffer mit 2,5 Zoll Breite und 1,25 Zoll Höhe gewesen, wo ich in der Duro 30 Version auf ca 54.5 KG gekommen wäre. Die habe ich aber nirgends zum Bestellen gefunden. Ich bin aber auch nicht wirklich traurig, da ich mit meinen "harten" 70er Duro sehr zufrieden bin.

http://amzn.to/1ExXE1i

Gruß xtz-fan

@ highendmicha

Das war mir klar, war nur mal neugierig^^

@ XTZ-Fan

Im Grunde teure Tennisbälle :P
Ich kenne die Teile nicht, aber ich kann mir nioht vorstellen, das ich bei denen nen größeren Vorteil habe als mit halben Tennisbällen.
Ist aber nur mein Gedanke :D

Aber schönere halbe Tennisbälle ;)

Gruß xtz-fan

Anmelden zum Antworten

Es scheint als hättest du die Verbindung zu XTZ-FORUM verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.