Edge A2-300 brummt

Hallo zusammen,

Zuerst muss ich mein Setup erklären, und dann kann ich das Problem schildern:

Habe einen Yamaha RX-A 1080 um damit mein Heimkino zu beschallen. Als Front-Lautsprecher habe ich 2 nubert nubox 681 Standlautsprecher, die ich mit einem sogenannten Basslinearisierungsmodul auf 29 Hz bei -3db im Bassbereich erweitert habe, Dazu wird das Basslinearisierungsmodul zwischen Vorverstärkerausgang und der Endstufe eingeschleift. Mein alter AV-Receiver war dazu von mir zwischen Vorverstärker und Endstufe aufgetrennt. Das kann ich beim RX-A 1080 nicht mehr so einfach machen, deshalb habe ich meinen alten Verstärker (Yamaha AX-596) als Endstufe vom Voverstärkerausgang des RX-A 1080 an Main in angeschlossen (damit fungiert der Vollverstärker nur als Endstufe). Das funktioniert auch ganz gut, allerdings ist das optisch nicht so dass was ich mir in meinem Wohnzimmer vorstelle. Auf der Suche nach einem kleinen und doch potenten Subwoofer bin ich auf XTZ gestossen und erfreue mich nun an dem Sub 8.17 und bin sehr zufrieden damit. Außerdem liebäugelte ich mit dem Edge A2-300 als Ersatz für meinen Yamaha Verstärker. Also habe ich ihn bestellt und heute ist er angekommen.

Der Formfaktor gefällt und angeschlossen war er in 5 Minuten. Das erste Hörerlebnis war sehr positiv und ein breites Grinsen wollte sich gerade breitmachen, als eine kurze Pause zwischen 2 Songs, einen deutlich hörbaren Brummton enthüllte. Zuerst dachte es ist nur ein Kabel, dass eventuell falsch liegt oder das Stromnetzteil des Basslinearisierungsmodul. Leider hat das alles nichts gebracht. Nachdem ich den Vorverstärkerausgang des Yamaha direkt an den Edge A2-300 angeschlossen hatte hörte ich das gleiche Brummen (in der gleichen Lautstärke). Gain steht auf ca. 10 Uhr, nur wenn ich Gain auf Min drehe, dann ist kein Brummen zu hören, allerdings kann ich dann auch die Musik ebenfalls nicht hören. Sobald ich Gain ein wenig hochdrehe ist das Brummen zu hören.

Wenn ich meinen alten Yamaha wieder aktiviere, kann ich kein Brummen hören. Daraus schliesse ich, dass es eigentlich nicht am Setup liegen kann.

Ich denke der Edge A2-300 ist defekt. Oder habt ihr noch einen Rat.

Grüße
normalo

Also der Edge A2-300 ist nicht defekt. Ich denke das ist eine Brummschleife. Wenn ich mein Telefon per Kopfhörer zu Chinch Kabel anschliesse, gibt es kein Brummen. Ich denke es liegt an der gleichen Erdung wie des AVR. Der Yamaha Receiver ist mit einem Netzkabel ohne Masseanschluss ausgestattet. Ich habe den Vorverstärkerausgang an den Edge angeschlossen. Wenn ich an den Yamaha Verstärker meinen Zuspieler anschliesse, dann gibt es kein Brummen.

Also den Hauptübeltäter habe ich identifiziert: Der Antennenanschluß von Unitymedia. Dafür werde ich jetzt mal einen Mantelstromfilter bestellen. Wenn ich das Antennenkabel ausstecke, dann ist das laute Brummen weg. Nun habe ich aber noch ein leises Brummen, welches ich noch höre. Ich hoffe der Mantelstromfilter entfernt das Brummen komplett. Wenn ich das nicht lösen kann, dann geht der Edge A2-300 zurück.

Hallo,

wenn das leichte Brummen nicht durch den Mantelstromfilter gelöst wird, liegt das häufig an schlecht geschirmten Kabeln oder Pre-Outs. (Die Endstufe gibt schlussendlich nur 1 zu 1 wieder was sie an Signal erhält, egal ob das ein Musiksignal oder ein Störsignal ist. ) Du solltest auch testen ob es einen Unterschied macht wenn die Endstufe und der AVR mit der gleichen Steckdose verbunden ist oder nicht.

Gruß

So, kurze Schlußmeldung: Mantelstromfilter zusammen mit Anschluss von Erde von der Steckdose am Phono Erdanschluss am AVR Receiver hat das Brummen auf ein fast unhörbares Niveau gedrückt. Damit kann ich leben. Somit bleibt der Edge A2-300. Der kleine Kasten klingt prächtig. Vom Hip-Hop bis zum klassischen Rock klingt die Endstufe sehr angenehm in meinen Ohren.

Grüße
normalo

Anmelden zum Antworten

Es scheint als hättest du die Verbindung zu XTZ-FORUM verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.