Neue Endstufen für 17 er Serie

-1

Hallo,

ist es richtig, dass es demnächst neue Endstufen für die 10.17 und 12.17 Subs geben wird, man liest hier und da etwas darüber. Falls die Info falsch ist, bitte einfach den Thread löschen und sorry. Falls da was dran ist, würden mich technische Infos, ggf. der neue Preis sowie der Grund des Wechsels interessieren.

LG

Hallo,

es sind neue Endstufenmodule für den SUB 10.17 und SUB 12.17 im Laufe des Jahres geplant. Wann diese erscheinen werden können wir aktuell noch nicht genau sagen. Es wird aber voraussichtlich Quartal 2 oder 3 diesen Jahres sein.

  • Die Anschluss- und Einstellungsmöglichkeiten werden gleich bleiben.
  • Das Modul wir voraussichtlich um einen PEQ (1-Band) erweitert.
  • Die Endstufe wird voraussichtlich 700W statt bisher 500W leisten.
  • Preislich werden wir voraussichtlich bei einem Aufpreis von 50-100€ gegenüber den aktuellen Preisen liegen.

Der Wechsel hat den Hintergrund, dass wir mit der EDGE A2-300 Stereo-Endstufe ein sehr erfolgreiches Produkt mit ICEPower-Modul auf den Markt gebracht haben. Daher war die logische Konsequenz auch bei den Subwoofern mit ICEPower zu kooperieren.

Wir bitten jedoch um Verständnis, dass wir zum jetzigen Zeitpunkt noch keine genaueren Details bereit stellen können.

Viele Grüße
Berti

Danke für die schnelle Info!

Darf ich deine Antwort ins Hifi Forum kopieren oder ist das nicht gewünscht, dann lass ich das bleiben ?

@volker82 Du kannst es gerne ins Hifi-Forum kopieren. Bitte schreib dort jedoch dazu, dass es sich um vorläufige Infos handelt und wir rechtzeitig Informationen bereit stellen werden, sobald wir konkretes dazu sagen können.

Wieso kommt diese Endstufe nicht für die Cinema Serie raus?
Die Chassis sind doch gleich!?

Das wäre ein Knaller wenn es den 1x12 mit 700 watt und einem PEQ 1 im geschlossenen Modus geben würde wo er tiefer spielt. 20 hz bei -3 db müssten drin sein.
Hält das Chassis auch wirklich die 700 watt aus? Was wäre dann erst die Peak Leistung?

Jedenfalls sehe ich keinen Sinn drin nur der kleineren Serie die größere Endstufe zu verpassen

Hallo,

@z20leh sagte in Neue Endstufen für 17 er Serie:

Die Chassis sind doch gleich!?

Es handelt sich nicht um die gleichen Chassis. Kurz gesagt haben die Cinema-Subwoofer bessere Chassis.

@z20leh sagte in Neue Endstufen für 17 er Serie:

Hält das Chassis auch wirklich die 700 watt aus? Was wäre dann erst die Peak Leistung?

Das Chassis hällt es aus, ansonsten würden wir es ja nicht machen ;)

Genauere Details zur Endstufe werden wir erst zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlichen können.

Gruß Jens

Ok schön zu wissen, dann sehen die Chassis zumindest ähnlich aus.
Also bekommen die Cinema Subwoofer erstmal kein Upgrade?

LG Chris

Hallo,

es sind aktuelle keine Änderungen an der Cinema-Serie geplant.

Gruß Jens

Dieser Beitrag wurde gelöscht!

Ok schade.
Dem 1x12 würden im geschlossenen Betrieb die "200 Zusatzwatt" bei einem EQ1 jedenfalls zu Gute kommen ;)

@z20leh sagte in Neue Endstufen für 17 er Serie:

Das wäre ein Knaller wenn es den 1x12 mit 700 watt und einem PEQ 1 im geschlossenen Modus geben würde wo er tiefer spielt. 20 hz bei -3 db müssten drin sein.

Der maximale Tiefgang hat nicht viel mit der Leistung zu tun. Um ein Chassis bei 20 Hz voll auslenken zu können, reichen ca. 100 - 150 Watt schon aus. Viel mehr Leistung wird benötigt um ein Chassis bei höheren Frequenzen voll auslenken zu können. Subwoofer mit Regelung wie es z.B. Merovinger verbaut, erreichen alle eine untere Grenzfrequenz von deutlich unter 20 Hz und das auch mit kleinen Chassis ab 18 cm aufwärts und relativ wenig Leistung.

Das stimmt aber nur teilweise.
Je tiefer der Ton desto mehr Leistung wird benötigt un einen hohen Schalldruckpegel zu erzeugen.

Gute Beispiele sind:

  1. Das ATM Modul von Nubert welches die Standboxen tiefer spielen lässt.
    Meine nuLine 122 kommt mit ATM auf 25 hz (-3db) und die Endstufe hat einiges mehr zu leisten als ohne ATM und 37 hz (-3db).
    Dies sieht man gut an den Status LEDs.

  2. Die Tiefbasssubwoofer PB16 von SVS.
    5000 watt peakleistung und kommen auf 14 hz (-3db)
    Der geschlossene sb16 kommt sogar bereits auf 16 hz.
    Hätte die Endstufe weniger Leistung käme dieser sicher nicht so tief.
    Der Arendal Sub2 hat eine höhere Membranfläche als der svs aber weniger Leistung und kommt nur auf 20 hz (-3db).

Natürlich kann man die Membran mit weniger Leistung auslenken aber Schalldruck kommt ohne Leistung trotzdem nicht zu stande.

@z20leh sagte in Neue Endstufen für 17 er Serie:
.

Je tiefer der Ton desto mehr Leistung wird benötigt um einen hohen Schalldruckpegel zu erzeugen.

Schon richtig ...

Ein Chassis, das bei 40 Hz 90 dB erzeugt, muss halt eben für den gleichen Schalldruck eine Oktave tiefer bei 20 Hz den 4-fachen Hub machen und deswegen wird mehr Leistung benötigt.

Dennoch kann man anhand der Leistung keine untere Grenzfrequenz ausmachen, da sind andere Faktoren wichtiger ...

Hast du z.B. bei einem Film eine hohe Dynamik im Bereich um 80 Hz rum und das Chassis lenkt hier voll aus, dann wird ein vielfaches der Leistung benötigt im Vergleich bei gleicher Auslenkung um 20 Hz rum.

Stimmt, das hat sicher etwas mit dem Druck zu tun der bei 30 hz leichter zu erzeugen ist als bei 80 hz.

Deswegen hat der Arendal Sub 2 auch den härteren und lauteren Punch als der SB16.
Mehr Membranfläche, harte Aufhängung und dann 1000 watt rms bei 80 hz ;)
Da ist der Single Treiber des SB16 trotz 1500 watt rms unterlegen.
Der maximale Hub von 8 cm schafft dieser dann nur im Tiefbassbereich.
Es kommt aber auch auf die Abstimmung an.

Hallo meine Lieben xtz Freunde, Ich bin neue hier.
Ich hab mich nun endlich dazu entschlossenen, mir ein 10.17 zu bestellen der auf dwm weg zu mir ist. Mit der Option noch einen zweiten dazu zu bestellen je nachdem wie er sich der eine Sub bei mir daheim schlägt. So weit erst mal gut...

Sind den die Subwoofer (10.18 ?)mit der neuen Endstufe und die alten also von mir bestellten (10.17) kompatibel ?

Wenn mich jemand fragen würde würde ich sagen bedingt, muss man schauen. Wiederum wenn die Pegel angeglichen sind sollte es eigentlich gehen.

Was sagen die Profis unter euch ?

Gruß
Marc

Canton Ergo SC-L , Canton Ergo cm 500 dc, Canton karat 930, Onkyo tx-nr 609, X Box One s , Denon dvd 2910, Samsung 65" 7009

@canton man

das wird wohl gehen. An der Abstimmung des Sub wird sich ja durch die neue Endstufe nichts ändern

@Volker 82

Zitat: um 80 Hz rum und das Chassis lenkt hier voll aus, dann wird ein vielfaches der Leistung benötigt im Vergleich bei gleicher Auslenkung um 20 Hz rum.

Also das musst du mir erklären. Der tiefere Ton braucht bei demselben Pegel immer mehr Leistung und mehr Hub als der höhere Ton

Mit freundlichen Grüßen Stefan

Um den selben Pegel zu erreichen, benötigt man je tiefer die Frequenz ist natürlich mehr Leistung, pro Oktave tiefer wird ja der 4-fache Hub benötigt.

Ich schrieb aber bezogen auf den Hub und nicht den Pegel. Z.B. ein 80 Hz Ton mit 10 mm Hub benötigt mehr Leistung als ein 20 Hz Ton mit 10 mm Hub. Der 80 Hz Ton ist auch deutlich lauter in diesem Vergleich. Bei gleichem Pegel würde der 80 Hz Ton 16 mal weniger Hub machen als der 20 Hz Ton und natürlich weniger Leistung benötigen.

Std@

Vielen Dank für deine Meinung. Ich werde es jetzt erst mal abwarten wie sich der eine 10.17 bei mir ins System einfügt. Eventuell meldet sich ja noch das Xtz Team zu Wort.

Ich denke auch gehen wir es auf jeden Fall, ist halt die Frage wie weit ich dabei von Optimum entferne bin mit den unterschiedlichen Endstufen oder soviel ich wie viel Leistung ich dabei verschenke.

Gehört word bei mir so oder so nur in gehobener Zimmer Lautstärke einerseits wegen den Nachbarn anderseits wird mir das auch schnell zu viel in meinem nicht optimieren Raum.... Wohnzimmer halt ;-)

Canton Ergo SC-L , Canton Ergo cm 500 dc, Canton karat 930, Onkyo tx-nr 609, X Box One s , Denon dvd 2910, Samsung 65" 7009

@Volker82

OK, das war verwirrend. Welchen Sinn macht es den Hub als Referenz zu nehmen? Ich höre mir einem bestimmten Pegel. Und dann braucht der tiefere Ton immer mehr Leistung

Mit freundlichen Grüßen Stefan

Bei Filmen hat man oft auch hohe Dynamik im Mittel / Oberbass, wo das Chassis auch bei z.B. um 80 Hz rum maximalen Hub liefern muss und dann wird kurzzeitig Maximalleistung benötigt je nach eingestelltem Pegel.

Anmelden zum Antworten

Es scheint als hättest du die Verbindung zu XTZ-FORUM verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.