High-End On Tour Bochum - Cinema M8

Hallo,

@Svenson sagte in High-End On Tour Bochum - Cinema M8:

Kann man irgendwo lesen wer da alles vertreten sein wird ?

Hier findest du das: Herstellerverzeichnis

Gruß Jens

Bis auf FabulousEars wenig was mich interessiert. Bin leider beim Berlin-Besuch nicht dazu gekommen dort vorbei zu schauen
Und auf der Messe werden sie wohl kaum individuelle (provisorische) InEars zum Test anfertigen, wie sie es im Laden wohl machen (hab ich mal irgendwo gelesen)

Mit freundlichen Grüßen Stefan

@JHoermann

Super vielen Dank

Lg Sven

LG 60LB561V
Yamaha RX-V 781
Antimode Cinema s-II
2x Klipsch RP 260f
1x Klipsch RP 440c
2x Klipsch RP 240s
1x Klipsch R 112sw

Hi

ich war heute da. Erst einmal Sorry an Berthold und Jens das ich mih niht vorgestellt habe, aber bei der andauernden Vorführung im permanent gut besuhten Vorführraum fand ich irgendwie keine passende Gelegenheit.

0_1512309724434_20171203_105118.jpg

kein Ahnung warum das erste Bild verdreht ist. Bei mir am PC ists richtig
0_1512309732644_20171203_104159.jpg

Wer den 3x12 kennt kann sich vorstellen was für "Klopper" die neuen Cinema 8 Tower sind. Gegen den Center ist meine 99.25 auch geradezu zierlich
Ich dachte bisher es handele sich bei den Hochtönern um ein Hochton-Array. In Wirklichkeut ist es aber nur ein Hochtöner, und die anderen 5 bilden ein Mittelton-Array. Es handelt sich also um echte 3-Weger.
Die Konstruktion der Mitteltonenheit soll eine höhere Belastbarkeit ermöglichen und die Box insgesamt spielt bis 30° auf 2db linear (hab vergessen zu fragen ob 2db insgesamt oder +/-2db)

Das System spielte als 7.2 mit zwei 3x12 und 4 Cinema S5. Der gut dargestellte Rearbereich mit einer guten Balance diffuser Räumlichkeit und präziser Ordnung war mir ja schon von den Testexemplaren die ich Zuhause hatte bekannt.

Was da in der Front abgeliefert wurde war durchaus sehr gefällig, aber ausschweifende klangliche eschreibungen sindaufgrund der Tatsache das nicht eingemessen wurde (an wollte die Lautsprecher präsentieren,ich würde aber sagen man ja so ja eher den Raum präsentiert) und im Mehrkanalspektakel (es lief auch Musik, aber halt nur in Mehrkanal) obsolet
Dazu hatte man die Tower noch bei 80Hz beschnitten. Insgesamt finde ich eine klagliche eurteilung der LS unmöglich

Beeindrukend war die Bassperformance der beiden Subwoofer. Was die da ohne Korrektur ablieferten war ganz große Klasse.
Störende Moden konnte ich nicht ausmachen, der ass kam bis in den Basskeller prägnant und so präzise wie ich es bisher noch nicht gehört habe

Zu den Iota VX kann man unter diesen Umständen natürlich auch nix sagen. Da hätte es wohl jeder AVR auch getan, die hohe Leistung die die Endstufen zur Verfügung stellen können wurde ja zu keiner Zeit irgendwie benötigt. Zum eigenentwickelten Eineßsystem kann man auch nix sagen, da nicht verwendet

Mir, der ich bei Film permanent einen Yamaha-DSP zugeschaltet habe, fehlte natürlich die Dimension in der Höhe.
Für MICH müssen die Starwars-Fanfaren die gesamte Frontwand, ja den ganzen Raum, füllen. Hier waren sie in rechts und links separiert.
Überhaupt fehlte MIR eine "übergangslose" Front.
Das wird eine Mischung sein aus eben fehlendem (Yamaha-)DSP; dem zu weit vorn platzierten mittigen Hörplatz der ersten Reihe (die LS standen eher auf 45° statt auf 30°) und EINER allgemeinen Ablehnung solch definiert abstrahleder LS
Ich komme ja auch mit Koaxen nicht klar da mir die Bühne zu eingeengt zwischen den Lautprechern ist und nicht rechts und links darüber hinaus reicht
Das ist aber eben ganz einfach meinen pers. Präferenzen geschuldet

Mit freundlichen Grüßen Stefan

Schöner Bericht
Habe es leider nicht geschafft
Aber was ist das bitte für ein fetter Center hahaha brutal.

Macht dem Riesen Center vonQuadral ja Konkurrenz.

Lg Sven

LG 60LB561V
Yamaha RX-V 781
Antimode Cinema s-II
2x Klipsch RP 260f
1x Klipsch RP 440c
2x Klipsch RP 240s
1x Klipsch R 112sw

achso

wollte ja noch kurz was zu den Fabulous Ears sagen
https://www.fabsearphones.de/

absout beeindruckende kleine InEars. Der Preis von 250€ für das kleinste Modell mag erst einmal hoch erscheinen, aber in Anbetracht der individuellen Anpassung finde ich das angemessen.
Auch auf der Messe wurden die Gehörgänge mit Silicon abgedichtet. Hab ich dann mal 20min durch meine Playlisten gehört. Schöne lineare Wiedergabe die nix überbetont und schön tief reicht (lt Daten bis 20Hz). Und da verrutscht auch bei Bewegung nix. Bei normalen InEars ist ja dauernd der Bass weg. Und durch dei gute Abdichtung braucht man nichtmal laut hören.
Schon bei "Zimmerlautstärke" waren die Unruhen der Messe komplett ausgeblendet
Für einen Gelegenheitsnutzer wie mich absolut ausreichend. Mag sein das der 3-Weger noch besser wäre, aber da es immer voller wurde wollte ich da nicht weiter nerven. Es standen dann reichlich Leute zum Probehören an
Und über 700€ würde ich im Leben nicht ausgeben, und seien sie noch so gut

Mit freundlichen Grüßen Stefan

Hallo zusammen,

wir wollten uns bei den zahlreichen Besuchern unserer Vorführung bedanken.
Es hat uns sehr viel Spaß gemacht und die vielen positiven Rückmeldungen zeigen, dass die Präsentation auch sehr vielen großen Spaß gemacht hat.
Besonders freut uns natürlich, dass viele Leute ausgedrückt haben, dass diese Vorführung zu Ihren bislang besten Kinoerlebnissen gehört. Auch die erstaunten Gesichter über den niedrigen Preis der Lautsprecher/Subwoofer/Elektronik sind uns natürlich nicht entgangen.

(0_1512378508704_1 (31).jpg
0_1512378543638_3 (4).jpg
0_1512378526537_2 (13).jpg
0_1512378556640_4 (1).jpg

Um das Maximum aus dem vorhandenen, ca. 50m² großen, Raum zu holen, haben wir in den Ecken 3 raumhohe Bassabsorber und mehr als 7,5m² Breitbandabsorber eingesetzt. Jeder der bereits ein Heimkino eingerichtet hat weiß, wie schwer es bereits ist bei 1-5 Sitzplätzen einen guten Klang zu erzielen. Um so schwerer (bis unmöglich) ist es dann bei 16 Sitzplätzen und teilweise 20 stehenden Besuchern für jeden Besucher an jedem Ort einen guten Klang zu erzielen. Eine optimalen Aufstellung ist daher leider nicht möglich.

Für die erste Reihe standen die Frontboxen etwas weiter auseinander und der Klang war natürlich etwas Frontlastig. In der dritten Reihe standen die Frontboxen etwas spitz und der Klang war natürlich etwas Surroundlastig. Die mittleren Plätze der mittleren Reihe waren aber perfekt aufgestellt. Die Lautsprecher bildeten einen fast perfekten Kreis und waren perfekt ausgewickelt, sodass sich ein hervorragendes Klangerlebnis einstellen konnte (Falls nicht 20 Leute vor den Surroundlautsprechern standen und den Klang fast vollständig abschirmten ;) ).

Ich denke wir konnten insgesamt einen sehr guten Eindruck verschaffen, welche hohe Qualität in der Cinema-Serie und den IOTAVX Produkten steckt.

Viele Grüße
Berti

@BDaubner mMn. der beste Vorführraum von allen. Auch sehr schön zu sehen das Sound auch mit "normalen Lautsprecherkabeln" möglich ist :-)
Beeindruckend die Cinema Reihe in real zu sehen, auf den Bildern kommt diese nicht ansatzweise so gewaltig rüber.

PS: Es hat uns an der hinteren Wand sehr gut gefallen, besonders der "Körperschallwandlermodus" war grandios.

Echt coole Bilder.
Da freut man sich selbst schon wieder auf die nächste Messe auf die man selber gehen kann.

Gruß Micha

Die akustischen Schwierigkeiten/Kompromisse in solchen "Hörsessions" sind für mich gut nachvollziehbar.

Eindrucksvolle Bilder , vielen Dank, und die Aufstellung von 2 3X12 ist für mich daher ne klare, konsequente Ansage, glaube auch, dass das im Bass gesessen und für Eindruck gesorgt hat, das kann ja ein einziger auch schon .

Optisch finde ich das Setup durch die klare, gradlinige Konturierung uübrigends sehr chic, fast zu schade für ein dunkles Heimkino, aber gut...

Vermutlich kriegt man bei Kauf genau dieses Setups auch seinen eigenen Zustelltransporter :relaxed:

Viele Grüße,
Jens

Anmelden zum Antworten

Es scheint als hättest du die Verbindung zu XTZ-FORUM verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.