99er Serie - AV ausreichend?

Super Danke Dir ;)
Dann steht eigentlich nichts mehr im Wege.

Nichts zu danken.
werden sich aber bestimmt noch welche zu Wort melden 😉

LG Sven

Lg Sven

LG 60LB561V
Yamaha RX-V 781
Antimode Cinema s-II
2x Klipsch RP 260f
1x Klipsch RP 440c
2x Klipsch RP 240s
1x Klipsch R 112sw

@Franzelot guten abend,

also wenn du aus den 99er das richtige rausholen möchtest würde ich dir zu einem neuen Verstärker raten. Hatte an meinen 99er einen 924 Pio,
X4200 und einen Arcam dran. Mit dem arcam klang es am besten. Aber wenn eine Anschaffung für einen neuen geplant ist kannst du erstmal auch ruhig mit dem yammi fahren. :)

Hi.

Es kommt meines Erachtens ganz darauf an wie du das Set betreiben möchtest.
Wenn du die 99.36 hoch trennen musst bzw. kannst (80Hz z.b.)und diese Einstellung für Stereo sowie Surround nutzt, dann sollte dein Yamaha das hinbekommen.
Trennst du aber sehr tief (30-40Hz) könnte es bei hohen Pegeln in gewissen Sequenzen schon eng werden. Daher würde ich solange kein neuer Verstärker vorhanden ist die Trennfrequenz höher wählen, um den Sub mehr einzubinden und den AVR zu entlasten.
Somit kannst du Schritt für Schritt dein Set Up weiter aufbauen.

Gruß Micha

Welchen Potenten AV könntet ihr denn da spontan empfehlen?

Hallo,

ich würde es in jedem Fall zunächst mit dem Yamaha probieren. Wenn keine sehr hohen Lautstärken gefordert sind, wird die Leistung des Yamaha ausreichen.

Falls es nicht ausreicht würde ich keinen neuen AVR kaufen, sondern lieber eine zusätzliche Endstufe. Soweit ich das richtig sehe hat dein AVR Pre-Outs, sodass ein Anschluss kein Problem darstellt. Mit einer externen Endstufe bist du insgesamt flexibler und wirst deutlich mehr Leistung haben als mit einem AVR. Der absolute Preisknaller wäre z..B die neue 7-Kanal Endstufe von IOTAVX: IOTAVX AVXP1

Ja der hat PreOuts, an eine separate Endstufe hatte ich auch schon gedacht. Momentan hat der Yammi auch noch alles an board was ich brauche.

Aktuell gibt es ja das Angebot mit der Endstufe im Set. Wenn ich mir dieses zulege müsste der Sub noch etwas warten. War würdet Ihr zunächst lit reinpacken? Sub oder Endstufen?

Hallo,

ich würde das Set mit der Endstufe nehmen. Damit kannst du viel sparen. Die 99.36 MK3 sind potente Standlautsprecher, sodass der Verzicht auf den Subwoofer zunächst nicht so gravierend ist.

das ich sehe ich genauso wie Gloomy. dazu kann ich dir sagen das die Endstufe ein feines stück Elektronik ist. Habe diese seit gestern in Betrieb und bin nach ersten Tests sehr angetan. Im Zusammenspiel mit meinem Arcam klingt jetzt alles vollendeter (ich glaube so beschreibe ich es am ehesten). Und da die 99.36 als "hungrig" bekannt sind, hast du mit der AVXP1 genügend Leistung in Reserve damit du auch alles rausholen kannst.

Ich möchte mir auch die 99.36 + 10.17 + spätere "Aufrüstung" mit mind. einem Center zulegen.

Da ich noch keinen AVR habe, bin ich noch für alles offen ; bisher habe ich den Marantz SR7010/7011 oder Denon AVR-X 4300H im Auge, die man relativ günstig bekommt.

Pioneer ist raus, da sich die Übernahmefrequenzen nur für alle LS gesammelt einstellen lassen.

Gibt es noch andere Vorschläge?

Ja...
z.B. ein "Cambridge Audio CXR 200".
Wenn Du auf 3D-Ton, Atmos und DTS:X verzichten kannst und einen AVR haben willst, der auch in Stereo wirklich audiophil klingt, dann kann ich den nur empfehlen.
OK... er hat nicht so viele Spielereien, wie die üblichen Verdächtigen von Yamaha, Denon und Marantz... aber mit 1.100 Watt im 7-Kanal-Betrieb eine Menge Power - und das eben auch im Stereobetrieb (200 Watt pro Kanal an 4 Ohm).
Ebenso ist das Bild absolut phantastisch (ruhig mal Tests lesen). Nur mußt Du für das Gerät auch rund 1.900,- Euro hinlegen und das ist ne Menge.
Ich selbst hatte den kleineren Bruder CXR 120 und der hat mir schon vollkommen ausgereicht von der Power her. Diesen bekommst Du mittlerweile schon für um die 1.400,- Euro.

LG
imebro

Anmelden zum Antworten

Es scheint als hättest du die Verbindung zu XTZ-FORUM verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.