Miniorange



  • Freu mich schon auf August, der Mini Cooper SD wartet schon :-)

    0_1496068544010_DSCN7213.JPG

    0_1496068564984_DSCN7217.JPG



  • Geiler Flitzer!!!!



  • Nicht gekauft sondern für 3 Jahre geleast. Der stand hier als Lagerneufahrzeug mit rund 25 % Rabatt. Da ich in dem Autohaus arbeite (Tüv) hat es sich angeboten. Ein großer Teil des Wertverlusts ist bereits mit dem Rabatt quasi bezahlt. Einen Diesel kaufen würde ich aktuell nicht, zu groß ist momentan die Unsicherheit was Diesel angeht. Hier werden zumindest aktuell keine Diesel mehr in größeren Mengen bestellt und die Verkaufszahlen gehen zurück. Beim Leasing hat man damit nix zu tun und gibt ihn einfach nach 3 Jahren ab und ist unabhängig davon, wie hoch der Restwert tatsächlich nach 3 Jahren ist, es gilt der jetzt unterschriebene Vertrag und das Risiko bleibt beim Händler. Bzgl. der Farbe musste ich schon so einige Kritik einstecken :-) Die Dinger machen aber echt Spaß zu fahren, zumindest der SD, S und Works. Bei knapp über 20000 km im Jahr rechnet sich der Diesel bei mir besser.



  • Glückwunsch sieht cool aus der Flitzer

    Aber ist beim Leasen nicht immer so ne Sache das man wenn man Pech hst drauf zahlt?

    Sprich kleine machen Kratzer in und außen ?

    Hatte mir auch öfters überlegt einen zu Leasen
    Hyndei Tucson

    LG Sven



  • Leasen ist eigentlich nur was für Geschäftsleute , die können die Kosten absetzen. Als Privatmann würde ich so was nicht machen , nur weil man ein tolles Auto fahren möchte. Ein Auto ist ein Verlustgeschäft , soviel kann man gar nicht sparen jeden Monat um das auszugleichen , es sei den , man verzichtet auf alles.

    Es sei den , man hat soviel Kohle jeden Monat zur Verfügung , dann raus damit.



  • @Svenson sagte in Miniorange:

    Aber ist beim Leasen nicht immer so ne Sache das man wenn man Pech hst drauf zahlt?

    Sprich kleine machen Kratzer in und außen ?

    Hier bei BMW werden vom TÜV (also mich) Minderwertegutachten erstellt. Da ich dann quasi mein eigener Gutachter bin, sehe ich dem beruhigt entgegen. Aber du hast Recht, wenn Schäden am Fahrzeug sind, die nicht dem "normalen" Gebrauch entsprechen, dann zahlt man drauf. Das ist aber auch richtig so, denn wie manche mit den Fahrzeugen umgehen, die einem nicht gehören ist schon manchmal unter aller Kanone. Wenn der Händler da z.B. erstmal 3000 Euro reinstecken muss, um das Auto wieder weiter verkaufen zu können, dann kann das ja auch irgendwo nicht richtig sein. Der Kunde bezahlt dann anteilig je nach Alter und Laufleistung die über den normalen Verschleiß hinausgehenden Reparaturkosten. Das wird aber lange nicht bei allen Händlern / Herstellern so (offiziell) gemacht, es nimmt aber immer mehr zu.

    @der-elektriker sagte in Miniorange:

    Leasen ist eigentlich nur was für Geschäftsleute , die können die Kosten absetzen. Als Privatmann würde ich so was nicht machen , nur weil man ein tolles Auto fahren möchte. Ein Auto ist ein Verlustgeschäft , soviel kann man gar nicht sparen jeden Monat um das auszugleichen , es sei den , man verzichtet auf alles.

    Es sei den , man hat soviel Kohle jeden Monat zur Verfügung , dann raus damit.

    Ja stimmt, als Privatmann rechnet es sich nicht. In den ersten 3 - 4 Jahren ist der Wertverlust am größten und den bezahlt man dann. Wenn der Rabatt hoch ist, bezahlt man natürlich dementsprechend weniger auch beim Leasing. Liegt natürlich auch immer dran wie hoch der Restwert nach der Laufzeit ist bzw. wie wertstabil das Auto ist, BMW / Mini liegt da ganz gut im Rennen.

    Am günstigsten fährt man, wenn man ein gebrauchtes Auto kauft, das den größten Wertverlust schon hinter sich hat.

    Leasen hat aber auch Vorteile. Man hat ein neues Auto wo noch keiner reingepupst hat, man hat nichts mit Reparaturkosten zu tun (Garantie / Kulanz) und das Geld bleibt zunächst auf dem Konto (Anzahlung, monatliche Rate).

    In meinem Fall kann ich die Kosten leicht aufbringen, dass ist KEIN Auto für 50000 Euro wo ich in 3 Jahren 25000 Euro bezahlen muss. Würde ich nicht beim TÜV hier arbeiten, dann würde ich es mir aber auch dreimal überlegen.

    Liegt halt eben auch immer dran, welche Einstellung man zum Auto hat. Es geben ja genug Leute denen ne Karre für 3000 Euro reicht (oder nicht mehr möglich ist), dann 6 Jahre fahren und den nächsten Hobel kaufen, dass ist am günstigsten aber nicht mein Fall.



  • der mini ist und wird immer kultig bleiben. das image wurde von den entwicklern trotz der technischen neuerungen bewahrt


Anmelden zum Antworten
 

Es scheint als hättest du die Verbindung zu XTZ-FORUM verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.