Arendal Subwoofer



  • Hallo,

    Ich bin jetzt neulich auf die recht neue Firma Arendal gestossen. Dieser ist wie XTZ ein Direktvertrieb und auch die Module bei den Cinema Substanz sind die gleichen wie sie bei den Arendal Subs verwenden. Ich möchte eventuell einen vergleich machen zwischen den Arendal Subwoofer 2 testen. Ist zwar etwas ungleich da der Subwoofer2 von Arendal 2x 13,8 Treiber verwendet und auch ein geschlossener Subwoofer ist. Ich habe gelesen das dieser geschlossen kräftiger spielt als der XTZ 1X12 offen.

    Das ist für mich schon sehr interessant und würde mir eventuell einen mal nach Hause holen und selber testen.
    Eventuell hat ja einer von Euch schon Erfahrungen gemacht mit Arendal.
    Ich will hier nicht XTZ schlecht machen, denn ich bin eigentlich zufrieden mit dem 1x12 und vor allem der Divine.

    LG René



  • Hallo,

    die Firma sieht ganz interessant aus, auch wenn es nicht zu übersehen ist, dass die Cinema-Serie von XTZ als grundlegendes Vorbild für die Entwicklung genommen worden ist.

    @Longxiang:

    Ist zwar etwas ungleich da der Subwoofer2 von Arendal 2x 13,8 Treiber verwendet und auch ein geschlossener Subwoofer ist. Ich habe gelesen das dieser geschlossen kräftiger spielt als der XTZ 1X12 offen.

    Der Subwoofer 2 kostet 1500€, also fast doppelt so teuer wie der 1X12, da wäre preislich ein fairer Test den Subwoofer 1 zu nehmen.
    Hier sehe ich XTZ 1X12 für die Nutzung bei Filmen aber deutlich vorne.

    Was meinst du denn mit kräftiger Spielen? Mehr maximal Pegel? Und wenn ja, in welchem Bereich?
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass geschlossene Subwoofer zunächst kräftiger (im Bereich von 70-100HZ) und präziser erscheinen, weil Sie im Tiefbassbereich um die 20Hz im Pegel abfallen und daher die dort häufig auftretenden Raummoden nicht so stark anregen, damit weniger "dröhnen" und oftmals auch dazu verleitet lauter zu hören.

    Ich habe noch kein Produkt von Arendal gehört, von den Spezifikationen her sind es Produkte auf XTZ Niveau. Da ich XTZ aber direkt aus Deutschland beziehen kann und damit einen direkten Ansprechpartner habe, ist dies ein deutlicher Pluspunkt für XTZ.



  • Den 1X12 würde ich fairerweise eher mit dem Arendal Sub 1 oder 1,5 vergleichen, da stimmt dann auch in etwa die Preisklasse. Der Sub 2 kostet 1500 Euro, hat mehr als doppelt soviel Membranfläche und mehr Leistung. Für das Geld bekommt man mit ein bisschen Aufschlag 2 Stück 1X12 und dann wäre der Vergleich auch wieder fairer.



  • Hallo,

    Ich ziehe ein geschlossenes Gehäuse vor.. Bei XTZ gibt es leider keinen EQ Einstellung für den geschlossenen Betrieb dadurch geht Tiefgang verloren da der Highpass immer aktiv ist.
    Eigentlich währe der Sub 1.5 genau der richtige. Da auch offen und einen Treiber.
    Mich interessiert jedoch der 2 sehr wegen den 2 Treibern und die geschlossene Ausführung. Mich bremst jedoch der Kauf ab da dieser direkt von Norwegen versendet wird und kein Kein Service und verkauf in Deutschland ist. Bei einenRückversand zahlt der Käufer die Kosten. Das ist mir dann doch etwas zu riskant.
    Selbst ein vergleich zwischen den S5 und den 1723 Surround würde mich sehr interessieren. Sind ja beides Tripol Lautsprecher. Allerdings werden die von der Abstimmung eventuelle verschieden sein. Das passt wiederum eventuell nicht zu meinen System. Und da der Rückversand nicht ganz so einfach ist. Schreckt mich das alles ab dort etwas zu bestellen.



  • Wie tief (-3dB) spielt der 1x12 denn in deinem Raum geschlossen?



  • Er steht bei mir noch Inder Wohnstube als Notlösung. Unser Haus ist noch nicht bezugsfertig und erst dort werde ich von meinen Akustiker Messungen machen. Meine XTZ können nicht in der Wohnstube Ihr potenzial entfalten. Pegel gehen im Mietshaus gar nicht und durch einen unbedämften Raum mit Raummoden wird das auch nichts. Aber ich konnte es damals nicht erwarten und habe da mich doch schon für XTZ entschieden. Der 3x12 währe in meinen zukünftigen Raum sicherlich auch schön zudem ich mir ein Dpa aufbauen will. Platz währe dann vorhanden.
    Vom 3X12 lese ich nur gutes und auch sind einige Tester von Ihm begeistert.



  • Ja ich konnte den 3X12 auch schon erleben.
    Kenne wirklich nichts vergleichbares!!!



  • Dann würde ich aber auf jeden Fall abwarten, bis das neue Haus bezugsfertig ist. Ein DBA ist immer gut wenn man es vernünftig auf und einstellen kann. Es bringt ja nichts jetzt einen Arendal zu testen, wenn die Gegebenheiten nachher eh wieder anders sind, dass würde ich wenn dann nachher an Ort und Stelle machen. Ich denke aber ein DBA aus 4 mal 1X12 geschlossen sollte doch reichen oder ? Bei einem User im Hifi Forum ging das schnurgerade bis unter 20 Hz runter im Wohnzimmer. Besser geht natürlich irgendwie immer aber ist halt eben die Frage ob du das wirklich brauchst, vor allem wenn du es noch nie im eigenen Raum gehört hast. Vielleicht würden dir auch 2 mal 1X12 schon besser gefallen als 1 mal Sub 2, alleine schon wegen der besseren Bassverteilung. Der 3X12 ist ja sowieso einzigartig, alleine schon wegen der Anordnung der Chassis übereinander, da wird der Raum schon deutlich besser angeregt als bei normalen Subs mit einem oder mehreren Chassis auf gleicher Höhe, nicht umsonst macht ja das Stapeln mehrerer Subs eigentlich immer Sinn.



  • Hallo,

    @Longxiang:

    Selbst ein vergleich zwischen den S5 und den 1723 Surround würde mich sehr interessieren. Sind ja beides Tripol Lautsprecher.

    Ausgehend von den technischen Spezifikationen würde der Vergleich für mich zu folgendem Ergebnis kommen:

    Arendal Surround:
    -1300€ das Paar
    -58-20kHz (+/-3dB)

    • 45H x 43.2B x 21.6T cm

    XTZ Cinema S5:
    -1100€ das Paar

    • 80 - 30.000 Hz (+/-3dB)

    • 28,2H x 20,3B x x 22,5T cm

    • Die Arendal ist grundlegend tiefer abgestimmt, wenn sie Fullrange betrieben wird. Bei der Annahme einer klassischen 80Hz Trennung der Surroundlautsprecher, fällt dieser aber weg und die Lautsprecher sind auf einem gleichen Niveau.

    • Durch das größere Gehäuse und die größeren Chassis wird die Arendal vermutlich einen etwas höheren Maximalpegel haben.
      @Longxiang Hast du es bis jetzt geschafft die XTZ Cinema S5 an Ihre Grenze zu bringen?
      Falls ja, wäre die Arendal eine Überlegung für dich, auch wenn dann noch folgendes zu beachten ist:

    • 200€ (ca.20%) teurer

    • deutlich größeres Gehäuse (fast doppelt so hoch, mehr als doppelt so breit), was die Anbringung / Integration erschweren könnte

    • wie du bereits geschrieben hattest:
      @Longxiang:

    Und da der Rückversand nicht ganz so einfach ist. Schreckt mich das alles ab dort etwas zu bestellen.

    Zudem ist Norwegen nicht in der EU, was einen Aftersale Service bei Defekten, Garantie etc. eventuell deutlich erschweren dürfte.



  • Ihr habt das sicherlich recht. Ich werde wohl bei XTZ bleiben und nicht das Risiko eingehen bei Arendal bestellen. Mir ist ein schneller Service und ein Ansprechpartner wichtiger.
    Ich werde wohl das DBA erstmal mit den Cinema Subwoofer ausbauen und schauen wie das im neuen Raum klingt. Danach kann man immer noch entscheiden und testen.
    LG René



  • @Longxiang wenn du dein Haus gebaut hast und noch Reserven hast dann hole dir den 3x12 für dein Wohnzimmer.
    Du und deine Gäste werden das grinsen nicht mehr aus dem Gesicht bekommen. Unglaublich was da geht und was Hörbar iss.
    Ich war zu Besuch mit Highendmicha beim Elektriker wo er zur Probe der 3x12 anwesend war. Für mich und Frauchen ein bleibender Eindruck mit dem was ich erlebt und gehört habe. Mehr geht nicht, mehr braucht man nicht.

    MfG Brummel



  • Ich habe ja das Glück einen eigenen Raum zu haben für mein Heimkino, da wir keine großen Geräte mehr in der Wohnstube wollen.
    /Users/renemeyer/Desktop/Bildschirmfoto 2017-01-18 um 05.32.12.png
    Ein Akustiker kümmert sich um die Optimierung des Raumes.
    Ich tendiere mittlerweile auch zum 3x12.


Anmelden zum Antworten
 

Es scheint als hättest du die Verbindung zu XTZ-FORUM verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.