12.17 zu leise? Soll das so?



  • Hallo Zusammen,

    ich habe da mal eine kleine Frage:

    Gestern ist mein 12.17 angekommen und leider weiß ich noch nicht so genau, was ich davon halten soll. Mir kommt er ein wenig zu leise vor. Hab irgendwie das Gefühl, das er nur „leise mit der Front unterstützend mitspielt“ und ihm an Präsenz fehlt.

    Ich habe ihn provisorisch neben die Front gestellt (L-Form-Wohnzimmer).
    Nach dem Anschließen habe (grob - nur zum Testen – Alles getrennt bei 80Hz - Denon X2100) ich die Entfernung eingestellt und die Sub-Lautstärke am AVR auf -3,0 gestellt (als Richtwert zu den Fronts) – am Subwoofer (REF, rechts zu, Phase „0“) auf -3,0.

    Nachdem ich mal ein paar aktuelle und „potente“ Filme eingelegt hatte, habe ich feststellen müssen, dass der irgendwie recht wenig (bis gar nichts) vom Subwoofer zu spüren bzw. zu hören ist.
    Mir kam es so vor, als würde der Sub nur leise mit der Front mitspielen.
    Bei Explosionen, etc. dominierten immer noch die Frontlautsprecher.
    Irgendwie kam da immer mehr raus.
    Erst als ich den AVR beim Sub auf „0“ gesetzt habe und den Sub auch schon halb aufgedreht habe auf „0“, spürte ich ein wenig mehr Präsenz des Subwoofers.
    Aber irgendwie blieb das wohlige Grinsen im Gesicht aus.
    Membranbewegung sind auch nur leicht vorhanden, selbst wenn ich den AVR auf „-20,0“ stelle.

    Ich habe dann den Stellplatz des Subs mal beibehalten und mal Audyssey einmessen lassen. Der Sub war auf „-6,0“ und am AVR wurde er dann mit „+3,5“ eingemessen.
    Aber irgendwie war es dann gefühlt so, wie ohne einmessen mit „-3,0“ bei beiden.

    Ich hab mich erst gefragt, ob was kaputt ist, da ich eigentlich etwas mehr Bass und Präsenz erwartet habe bzw. man ja in 99% der Fälle immer wieder hört, das die berühmte 10 Uhr Stellung ja meist ausreicht, um das Wohnzimmer zum Beben zu bringen.

    Ich frage mich jetzt, ob das alles so richtig ist.
    Ich bin mir nicht sicher, ob es im Sinne des Erfinders ist, dass ich jetzt gefühlt +5dB hochregeln muss, dass es mal richtig scheppert.

    Vielleicht gibt es hier ja nochmal einen Hinweis?

    Anbei noch ein kleines Bild zum provisorischen Stellplatzes.



  • Hast du den Frequenzregler voll aufgedreht und / oder die Frequenzweiche am Sub deaktiviert ?

    Die mittige Aufstellung im Raum ist nicht optimal, damit wird dir auf jeden Fall der Wirkungsgrad flöten gehen. 9 - 10 Uhr am Sub reicht fast immer, damit der AVR den Sub um +- 0 dB einpegelt. Ansonsten mal die Einstellungen probieren, du hast momentan die tiefst mögliche Abstimmung am Sub eingestellt. Ich würde definitiv als aller erstes die Aufstellung ändern aus der Mitte da raus, ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass es so gut funktionieren kann, die Physik kann man nicht austricksen. Ich würde ihn entweder vorne in der Nähe vom rechten Frontlautsprecher oder ggf. hinten in der Nähe vom rechten Surroundlautsprecher platzieren. Falls es dann dröhnt ggf. mit Zusatzgerät wie z.B. Antimode betreiben, dein AVR hat nur XT und kein XT32. Hauptsache der Wirkungsgrad wird erst mal gesteigert, der Rest ist dann Formsache.


  • XTZ-Mitarbeiter

    Hallo,

    @FlotteLotte:

    Ich hab mich erst gefragt, ob was kaputt ist, da ich eigentlich etwas mehr Bass und Präsenz erwartet habe bzw. man ja in 99% der Fälle immer wieder hört, das die berühmte 10 Uhr Stellung ja meist ausreicht, um das Wohnzimmer zum Beben zu bringen.

    Das ist so pauschal nicht zu sagen, da je nach Subwoofer die Lautstärkeskala komplett unterschiedlich und somit nicht vergleichbar ist. So ist beispielsweise bei einem anderen Subwoofer "0db" auf 9 Uhr, beim Sub 12.17 ist "0db" auf 12 Uhr. Das hat aber keinerlei Aussage über die maximale Leistungsfähigkeit des Subwoofers. Einfach am 12.17 so laut drehen wie der persönliche Geschmack wünscht.

    Die lineare Lautstärkeregelung des Sub 12.17 hat den Vorteile, dass der Subwoofer deutlich feinfühliger im Bass angepasst werden.

    Ansonsten ist es noch wichtig, dass wenn der AVR das Bassmanagement übernimmt, der Frequenzregler am Subwoofer auf 160Hz gestellt ist.

    Gruß Jens



  • Mal was anderes…

    Soll der 12.17 nicht erst nach 2 Stunden in Standby gehen?
    Hatte ich hier so gelesen.
    Meiner ist schon nach ein paar Minuten im Standby.



  • Ich hatte mal was von ca. 90 Minuten gelesen um auch bei basschwachen Filmen nichts zu verpassen falls irgendwann doch mal was passiert.



  • mit der automatik hatte ich immer meine problemchen. mit verschiedenen subs.
    deswegen haben ich eine master/slave steckdose gekauft und wenn der avr an geht, bekommt der sub erst seinen strom und der sub ist immer auf "ein" gestellt und nicht auf automatik.



  • @JHoermann Guten Tag.....Ich bin seit gestern Besitzer des Sub 10.17 und habe nun zu diesem Thema ebenfalls dringend ein Anliegen.
    Meine erste Audysseyeinmessung,Ausgangsbasis am Sub -6db Volume führte dazu dass der Reciever den Sub auf +8db anheben wollte,schon beim Messvorgang klang der Sub sehr leise....Ich bin mehr als überrascht,da meine bisherigen Subwoofer zum Beispiel in 9 Uhr Stellung auf -6db heruntergeregelt wurden.

    Ich ließ erneut einmessen,diesmal in 12 Uhr Stellung und Audyssey regelt nun auf +0,5 dB.
    Nur zum Verständnis....Kann das wirklich sein mit solch einer kräftigen Endstufe (500w)?

    Ich halte mich an die Vorgaben bezüglich Heimkinoempfehlung:Ref/linkes Rohr offen.....

    Ist das wirklich normal den Sub in der Ausgangsbasis auf halber Lautstärke zu betreiben,vor allem dieses Kaliber.

    Meine kleineren Vorgänger mussten stärker begrenzt werden.

    Vor allem las ich auch schon hier im Forum dass es Leute gibt die auf Stellung minimum einmessen lassen,da passiert bei mir ja gar nichts......

    MfG Manu


  • XTZ-Mitarbeiter

    @Manu79 sagte in 12.17 zu leise? Soll das so?:

    Ist das wirklich normal den Sub in der Ausgangsbasis auf halber Lautstärke zu betreiben,vor allem dieses Kaliber.

    Wie Jens bereits geschrieben hat, ist das vollkommen normal, da die Subwoofer der SUB 17 Serie eine andere Lautstärkeskalierung besitzen als andere Subwoofer. 12 Uhr beim XTZ-Subwoofer bedeutet, dass der Subwoofer ungefähr so laut sein sollte, wie die restlichen Lautsprecher des Systems. Da sich Lautsprecher jedoch im Wirkungsgrad teilweise deutlich unterscheiden, kann diese Einstellung manchmal eben auch nicht passen.
    Dann sind je nach Wirkungsgrad der anderen Lautsprecher, Raumgröße, Hörposition und Bedämpfung des Raumes andere Einstellungen optimal.

    Viele Grüße
    Berti



  • @BDaubner Vielen Dank.....Ist nun alles plausibel für mich,toller Support.
    Bin ja neu in der XTC Familie und auch telefonisch wurde ich erstklassig beraten.
    Weiter so!!!!



  • @Manu79 Ähhh........XTZ!!!!!:blush:



  • Da ich ein ähnliches Problem habe hänge ich mich hier mal an.

    Letzte Woche wurde mein 12.17 geliefert. Ausgepackt, aufgestellt und eingemessen wie in der Anleitung beschrieben.
    Kein EQ, Pegel auf REF, kein Tiefpass etc.
    Leider kommt auch bei meinem Subwoofer so gut wie nichts raus. Damit er später beim Film mit eigenem LFE Kanal oder bei Musik einigermaßen das tut was ein Subwoofer tun soll, muss ich in quasi voll aufdrehen und am AVR den Pegel auch auf +6db erhöhen.
    Mein aktueller SVS SB12 NSD (12", geschlossen, 400W, klein und mickrig neben dem XTZ ;-) ) ist dagegen mit sehr moderaten Pegeln deutlich kraftvoller.
    Um Fehler auszuschließen wurde der 12.17 auch bei einem Bekannten getestet. Anderer AVR, anderes Kabel, selbe Problematik.
    Als letzten Versuch habe ich per Notebook einen 30-80Hz Sinussweep generiert. Auch hier musste der Pegel fast voll aufgedreht werden, damit "was ging", sprich druckvoller Bass im Raum.
    Als ich aufgegeben hatte und damit fertig war, hatte ich vergessen den Subwoofer auszuschalten. Nach einer Stunde hatte ich das dann bemerkt. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Endstufe hinten deutlich handwarm ist. Im Standby! Ein Leistungsmesser habe ich leider nicht verfügbar um die Stromaufnahme zu ermitteln.
    Ich kann mir kaum vorstellen, dass der XTZ ein so schlechte Performance bietet. Ohne den Vertrieb jetzt zu beschuldigen habe ich fast das Gefühl ich habe versehentlich einen defekten Rückläufer erhalten. Im Karton waren zwei deutsche Anleitungen, der Klebefilm des kleinen Kartons mit dem Netzkabel war aufgeschnitten und die Handschuhe (nette Beilage übrigens und sehr nützlich bei Hochglanz) hatten zwei Flecken. Die Abdeckung war nicht in Folie, was ich mir kaum vorstellen kann, zumal man durch die Trageöffnungen diese leicht berührt. Und zu guter Letzt ist oben an einer Rundung der Lack etwas stumpf/matt.



  • Hallo,

    @Gee sagte in 12.17 zu leise? Soll das so?:

    Letzte Woche wurde mein 12.17 geliefert. Ausgepackt, aufgestellt und eingemessen wie in der Anleitung beschrieben.
    Kein EQ, Pegel auf REF, kein Tiefpass etc.
    Leider kommt auch bei meinem Subwoofer so gut wie nichts raus. Damit er später beim Film mit eigenem LFE Kanal oder bei Musik einigermaßen das tut was ein Subwoofer tun soll, muss ich in quasi voll aufdrehen und am AVR den Pegel auch auf +6db erhöhen.
    Mein aktueller SVS SB12 NSD (12", geschlossen, 400W, klein und mickrig neben dem XTZ ) ist dagegen mit sehr moderaten Pegeln deutlich kraftvoller.
    Um Fehler auszuschließen wurde der 12.17 auch bei einem Bekannten getestet. Anderer AVR, anderes Kabel, selbe Problematik.
    Als letzten Versuch habe ich per Notebook einen 30-80Hz Sinussweep generiert. Auch hier musste der Pegel fast voll aufgedreht werden, damit "was ging", sprich druckvoller Bass im Raum.

    Es wurde doch mehrfach von XTZ-Mitarbeitern geschrieben, dass dies kein Defekt ist. Was du hier beschreibst stellt auch keinerlei grundlegend schlechte Performance des Subwoofers dar, denn die Einstellungen am Subwoofer bzw. AVR sagen nichts über die maximale Pegelfestigkeit aus. XTZ bietet hier in meinen Augen eine einfache und transparente Skala für die Einstellung am Subwoofer. Wenn dein SVS auf 9 Uhr steht, kann es beispielsweise sein, dass (wenn man die gleiche Skala wie der XTZ nehmen würde) dies +15db bedeutet. Also im Vergleich zum 12.17 deutlich mehr aufgedreht ist. Auch beim Vergleich von geschlossenen Subwoofern und bassreflex Subwoofern kann, durch den häufig stark unterschiedlichen Tiefgang, schnell ein verzerrter Eindruck zur Bassperformance im Oberbass-/Kickbassbereich entstehen. Ich würde empfehlen direkt bei XTZ-Deutschland anzurufen, die können dir das bestimmt noch genauer erklären.

    Hast du auch eine neue Einmessung vorgenommen am AVR für den neuen Subwoofer bzw. für den Vergleich alle EQs, Einmessungen etc deaktiviert?

    @Gee sagte in 12.17 zu leise? Soll das so?:

    Nach einer Stunde hatte ich das dann bemerkt. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Endstufe hinten deutlich handwarm ist. Im Standby! Ein Leistungsmesser habe ich leider nicht verfügbar um die Stromaufnahme zu ermitteln.

    Auch das ist normal, da die komplette Rückplatte für die Abwärme genutzt wird. Da der Subwoofer eine hohe Leistung besitzt wird die Platte mal schnell handwarm.

    @Gee sagte in 12.17 zu leise? Soll das so?:

    Ohne den Vertrieb jetzt zu beschuldigen habe ich fast das Gefühl ich habe versehentlich einen defekten Rückläufer erhalten. Im Karton waren zwei deutsche Anleitungen, der Klebefilm des kleinen Kartons mit dem Netzkabel war aufgeschnitten und die Handschuhe (nette Beilage übrigens und sehr nützlich bei Hochglanz) hatten zwei Flecken. Die Abdeckung war nicht in Folie, was ich mir kaum vorstellen kann, zumal man durch die Trageöffnungen diese leicht berührt. Und zu guter Letzt ist oben an einer Rundung der Lack etwas stumpf/matt.

    Das Versandrückläufer nach Überprüfung wieder in den normalen Verkauf gehen ist vollkommen normal, dass hier auch mal was übersehen wird, ist nur menschlich. Falls alle Rückläufer als 2. Ware mit Rabatt verkauft würden, müssten die Produkte deutlich teurer werden, um sowas zu kompensieren. Wenn der Subwoofer in deinen Augen einen optischen Makel hat, dann wende dich direkt an XTZ-Deutschland, die können das am besten beurteilen. Hier im Forum wirst du nicht weiterkommen.


Anmelden zum Antworten
 

Es scheint als hättest du die Verbindung zu XTZ-FORUM verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.