99.25 im Büro, doch welche Kompaktanlage?



  • Tja, ich steh vor einem Dilemma: ich hab mir fürs Büro die 99.25 zugelegt, zu Hause am 125ASX von der Soundkarte mit etwas FIR DSP alles bestens. Ach ja, und etwas Leistungshungrig die Biester ;) Die gehen meine Rondo C bei selber Reglerstellung doch so 4dB lauter. Etwas eingespielt, bin nun restlos begeistert. Einfach toll mal gute Lautsprecher zum fairen Preis zu bekommen. Da sehn die alten Rondo C kein Land.

    Blos, im Büro der Yamaha Pianocraft ist zwar nett aber… da geht noch einiges. Leistung reichen die 2x30W für das Büro voll aus. Aber die Soundqualität gerade im Bassbereich lässt zu wünschen übrig. Platz für ne Vollkomponentenanlage ist nicht da, bzw wird so ein Klotz nicht genehmigt, die 99.25 waren schon das äusserste.

    Den Teac CR-H101 hab ich mir schon angeschaut nur ohne ordentliche Klangregler ist das nix bei den Kollegen. Teac hätt ich bezüglich Soundqualität mal blind vertraut. Was nun? Preislich bin ich bis €1000 offen, dann sollte es aber schon richtig gut sein.

    Mit besten Grüßen, Christoph



  • Hi

    was heißt denn "Kompakanlage"?
    Verstärker incl. Quellgeräte? Was für Quellgeräte sollen da denn enthalten sein?



  • CD-Spieler, USB stick und FM Tuner. Kann auch gern ein kompakter Midi-Turm mit 2 Teilen sein.Das ist aber die Grenze.

    Ich hab grad den Pioneer P1/ XC-P01 gefunden, wenn die Endtsufen tatsächlich die selben Icepower wie in den Receivern sind wärs genau das. Aber ich hab auch gelernt das man jede Technik serienschützend beschneiden kann und Vertrauen mit der Audioindustrie hab ich mir abgewöhnt :)) :(


Anmelden zum Antworten
 

Es scheint als hättest du die Verbindung zu XTZ-FORUM verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.