Alles über Beamer , Leinwand und Bluray-Player .



  • So Mädels , nun machen wir mal den Thread über Beamer usw. auf , da ich glaube das da auch ab und zu Gesprächsbedarf ist.

    Ich habe nämlich gestern Abend mit meiner Frau mal wieder ein Film im Kino geguckt , nein ohne den zweiten Sub , der steht noch im Wohnzimmer .

    Nun habe ich festgestellt das er doch etwas lauter geworden ist ( 1500 Std.) Daher habe ich mich entschlossen , heute den mal von der Decke zu holen und mal richtig sauber zu machen ( Öffnen und innen reinigen ).
    Ja den Filter habe ich immer regelmäßig gereinigt , aber ich glaube durch den Ofen ist er nun doch ein wenig verstaubt im Inneren.

    Okay er ist inzwischen 4 Jahre alt , die Frage ist auch wann Wechsel ich die Lampe , aufgrund des Alters , die Stunden sind es nicht. ??

    Oder irgendwann das Gerät austauschen , es gibt ja nicht viel Auswahl ??

    Panasonic PT-AE 6000
    JVC-X 35

    Würde sich das lohnen ?? Ich glaube nicht

    Ich mache mir da schon Gedanken , ob ich im nächsten Jahr handeln muss oder es nur durch tausch der Lampe belasse !!



  • es gibt ein wenig mehr auswahl:
    ein gebrauchter X500 sollte für 3000€ auch drin sein
    der X35 wird auslaufen und in wiefern der ersetzt wird, ist denke ich erst richtung weihanchten klar

    was sony macht, weiß acuh ncoh keiner, man munkelt von einem 5000€ 4k-modell

    ich würde dir raten, wie schon einmal angemerkt: warte bis ein 4k beamer gut und günstig ist und wechsle erst dann

    ich bin meinem X500 immernoch top zufrieden in einem halben jahr habe ich jetzt gute 400 stunden drauf, aber die lampe ist mit über 3000 stunden angegeben :mrgreen:



  • Das ist wie du schon schreibst , die bessere Lösung , daher erst mal im kommenden Jahr die Lampe tauschen , der Oppo kommt ja , auch aufgrund der Verschiebung der Untertitel , inwieweit das Darbee was bringt , ich lasse mich überraschen.

    Es ist ja einstellbar !!

    Aber bis zum 1. November ist er da , ich mache damit mir mein Geburtstagsgeschenk im Oktober :D



  • was hast du für eine leinwand? 16:9 oder 21:9



  • 21:9

    Breite 312 cm
    Höhe 132 cm
    133 Zoll



  • cool

    das einzige problem ist nur noch, dass nicht alle filme ihre untertitel auf selber höhe haben…so dass teilweise ein untertitel bei mir auf den rahmen rutscht
    aber gerade für beamer und lw besitzer sind die funktionen des oppo gold wert



  • Dazu braucht es aber nicht zwingend eine Oppo Player ;)
    Schau mal was es alles gibt: https://www.google.de/search?q=Untertit … hiebung+21

    Mich würde interessieren ob beim Oppo die einmal festgelegte Untertitelposition dauerhaft im Gerät gespeichert bleibt und beim nächsten Filmabend und einer neuen bluray die zuvor eingestellte Untertitelposition beibehalten wird :?:
    Oder ob ich es immer wieder neu einrichten muss, so wie in dem Video zu sehen ist, welches man da bei google findet.

    Mir persönlich ist der Preis für den Oppo ein wenig zu hoch angesetzt und suche selbst noch nach einer günstigen Lösung für das Untertitel Problemchen.



  • man verschiebt nicht eine absolute untertitelfunktion, sondern eine relative

    was ich meine:
    film X hat im 21:9 format die untertitel auf dem schwarzen rand
    film Y hat im 16:9 format die untertitel im sichtbaren bild

    du verschiebst die untertitel nach oben…

    ergo sind sie bei film Y höher im bild als bei X



  • Ja das mag sein , das der Preis recht hoch ist für etwa 800 Euronen.

    Nur gibt es alternativen ??. Der neue Panasonic BDT 700 kostet 500 , nur die Bedientasten oberhalb des Gehäuse ist ein no go.
    Das Gehäuse aus Kunststoff , das alles ist beim oppo besser , dazu die beleuchtete Fernbedienung. Die Darbee Funktion soll sich aber auch bei großen Leinwänden von Vorteil sein. Beim normalen LCD bringt das eh nix.



  • Also muss ich immer wieder neu einstellen, auch beim Oppo.

    ja okay, 800 € für eine Oppo Player der toll Verarbeite ist und super Funktionen hat.
    Sind für den ein oder andern User sicher ein Argument.
    Ich persönlich möchte nicht so viel € ausgeben.

    Blu-ray Player mit Untertitel -verschiebe -Unterstützung:
    Philips Fidelio BDP9700
    Philips BDP7750/12
    Panasonic DMP-BDT 700
    Panasonic DMP-BDT500EG
    Panasonic DMP-BDT23
    Panasonic DMP-BDT3
    Oppo BDP-103EU
    OPPO BDP-95EU

    Die Frage ist für mich, wie viele "klicks" auf der Fernbedienung müssen vollzogen werden, bis ich den Untertitel (meist nach oben) verschieben kann. Soweit ich jetzt Informiert bin, geht das beim BDP7750 in zwei Schritten und beim DMP vier.

    Zumindest gibt es heute eine auswahl Möglichkeit, welches Gerät man nutzen möchte ;)



  • Hallo der elektriker
    zu Deinem Thema Lampe, ich würde es beim tausch der Lampe belasse :)
    Ich habe von 2005 bis 2011 einen Sanyo Z1 im Wohnzimmer-Kino gehabt (mit ca. 3.000 Std.) und bin dann auf einen Sanyo Z700 gewechselt. Der reicht mir und meiner Frau ganz und gar. Es gibt erst wieder eine neun Beamer wenn es grundlegende Techniche Errungenschaften gibt, etwa Laser Projektion oder ähnliches. Eine Ersatzlampe habe ich immer griffbereit hier liegen, für den Fall der fälle.

    Ähm noch was, was für einen Ofen?
    Habt Ihr keine Zentralheizung im Kino? Die Russpartikel sind ggf. echt Gift für die Optik bzw. Geräte.
    Sagt zumindest mein Schorni-Feger ;)



  • Danke , das ist doch schon mal was , wegen der Geräte-Auswahl der Player .

    So habe nun den Beamer vor hin auseinander gebaut und komplett gereinigt. Lüfter ausgebaut , Lampe ausgebaut und angeschaut , alles ausgesaugt bzw. ausgepustet mit einem Kompressor .
    Da war schon einiges an Staub drin , vor allem bei den zwei Lüfter.

    Bin heute Abend auf das Ergebnis gespannt , ob es was gebracht hat.



  • Es ist ein sogenannte alte Kochstelle von meiner Frau aus deren ehemaligen Haus. Schau mal auf die Galerie auf bluraydisc , dort siehst du ihn.
    Also Qualm entsteht so gut wie nie , nicht wie bei einem herkömmlichen Kachelofen.

    Doch ein Heizkörper haben wir auch. In nächsten Jahr kommt eine Klimaanlage in das Kino , weil wenn mehrere Personen im Kino sind , es schnell stickig wird.
    Es gibt von der Firma Mitsubishi Split Geräte , wo das Innengerät in anthrazit ist. , weil weiß würde gar nicht gehen.

    Also das was ich im Beamer gefunden habe an Dreck , das war herkömmlicher Staub durch das ansaugen , der hätte im Wohnzimmer auch so ausgesehen , vielleicht noch schlimmer weil da haben wir ein Kachelofen.



  • also ich habe die untertitel beim oppo einmal eingestellt und gut ist…habe eine lösung gewählt die in 95% der fälle passt und gut ist...

    auf laser würde ich nicht warten...das könnte evtl. ein wenig zu lange dauern....

    allgemein sollte man nicht andauernd seine gerätschaften auswechseln, bringt ja auch nichts ;)



  • @Caine:

    es gibt ein wenig mehr auswahl:
    ein gebrauchter X500 sollte für 3000€ auch drin sein

    Echt :shock:
    Hätte nicht gedacht das es die schon zu solchen preisen gibt.



  • @der:

    Aber bis zum 1. November ist er da , ich mache damit mir mein Geburtstagsgeschenk im Oktober :D

    Das ist ja cool.
    Haben wir ja noch was zum testen :D



  • @highendmicha:

    @Caine:

    es gibt ein wenig mehr auswahl:
    ein gebrauchter X500 sollte für 3000€ auch drin sein

    Echt :shock:
    Hätte nicht gedacht das es die schon zu solchen preisen gibt.

    naja bis ende des jahres? auf jeden fall

    schau z.b. den mal an:
    http://www.ebay.de/itm/JVC-DLA-X500-RBE … 2594223a5b

    da bist du bei 3750€ und der wird für nicht mehr als 4000€ weggehen, wenn überhaupt-->und der ist wie neu, wenn die beschreibung stimmt

    bis beginn nächsten jahres haben jvc und sony wieder was neues draußen...einige tauschen jede generatrion
    anderen waren die 10000€ für den sony 4k beamer zu teuer, wollten aber nen beamer und haben den jvc geholt
    wenn von sony dann für ein 4k modell für 5000€ rauskommt, holen sie den und freuen sich wenn sie davon 3000€ zurück kriegen

    wenn du nen stammheimkinohändler hast, der auch wieder ankauft, kriegst du den x500 weahrscheinlich auch zu so einem preis



  • So ich habe da mal eine Frage an alle.

    Ich soll mich schlau machen für einen Bekannten , der möchte sich einen Beamer kaufen , für Fotos ; Filme von der Digitalkamera zu präsentieren , nicht für Bluray oder DVD , dazu eine Leinwand zum schnellen hinstellen , also keine fest montierte , damit ihr schon mal wisst wozu er einen Projektor braucht.

    Der sollte auf einem Tisch gestellt werden , wird also öfters an und abgebaut , sollte etwa 600-700 Euro kosten.

    Habt ihr da Vorschläge für mich , er kommt in 2 Wochen wieder zum Film gucken und da wollte ich ihn ein paar Tipps geben



  • …wie hoch seine Ansprüche an der Bildqualität sind sollte aber noch erwähnt werden .

    Für geringe Ansprüche bieten sich doch in diesem Fall diese "Taschenbeamer" an , kaum größer wie ne Zigarettenschachtel :-bd



  • Für den Preis würde ich sofort den BenQ 1070 empfehlen.


Anmelden zum Antworten
 

Es scheint als hättest du die Verbindung zu XTZ-FORUM verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.