Sub brummt (Gelöst)



  • Hallo Leute,

    Habe heute endlich meinen 12.17 erhalten. Soweit so gut, alles angeschlossen und der Bass ist wirklich sehr tief und sauber.

    Leider habe ich aktuell noch ein Problem, dass der sub anfängt zu brummen, wenn ich chinch Kabel anschließe…

    Habe schon verschiedene probiert, jedoch kein Erfolg.

    Verbinde ich den subwoofer nur bis zu meinem antimode, so bleibt dieser ebenfalls still. Jedoch wenn ich das chinch Kabel in meinem av Reciever stecke brummt es wieder.

    Hat jemand eine Idee woran das liegen kann?

    Danke im voraus


  • XTZ-Mitarbeiter

    Hallo,

    das beschriebene Massebrummen, durch Potentialunterschiede in der Anlage hervorgerufen, wird bereits in einem weiteren Thread http://www.xtz-forum.de/viewtopic.php?f=8&t=276&start=10 (Ab Beitrag Nr.17 ) beschrieben und geeignete Maßnahmen vorgestellt. Am besten dort mal reinschauen.

    Gruß Jens



  • Hallo,

    vielen vielen Dank !

    Es lag tatsächlich an einem Ausgleichsstrom! Sobald ich den Sat Reciever von der Anlage Trenne, oder auch nur die "Antenne" abziehe wird das Brummen sehr sehr leise bis nicht mehr hörbar.

    Vielen Dank nochmals.

    Nun hätte ich jedoch noch eine Frage, ich müsste den Sub an einer anderen Stelle im Raum Platzieren. Dafür benötige ich eine Kabellänge von ca. 10 Meter.

    Macht es mehr Sinn ein "XLR" Kabel mit Chinch Adapter zu benutzen, oder sollte man eher beim Chinch Kabel bleiben?

    Falls es XLR werden soll, könnte ich das Kabel nehmen ? ( https://www.thomann.de/de/the_sssnake_sm10_bk.htm)
    Adapter: https://www.thomann.de/de/pro_snake_tpa_1003_fr.htm

    Weiterhin hätte ich noch eine kleine Frage zu den "Stopfen" des Subs. In der Anleitung ist immer die Rede von Rechts und Links… Aus welche Sicht ist dass denn gemeint? Wenn ich von "Vorne" ( http://www.xtz.se/images/support/sub-12-17/sub-12-17_5161775_ManualBrochure1_4.JPG) auf die Box schaue?
    Vielen Dank im Voraus.



  • Ein einigermaßen gutes Cinchkabel funktioniert bestens, ich nehme die von Cordial.

    Ein XLR auf Cinch Kabel würde dir keinerlei Vorteile bringen. Um den Vorteil von XLR nutzen zu können, braucht man auch einen echten XLR Ausgang. Echtes XLR besteht aus - Phase, + Phase und Masse. + und - Phase sind um 180° phasenverschoben und somit löschen sich mögliche einstreuende Fehler gegenseitig aus. Die Masse dient bei XLR nur zur Schirmung. XLR verwendet man hauptsächlich im PA Bereich wo teilweise sehr große Strecken benötigt werden und mögliche Fehlerquellen groß sind. Im Heimbereich benötigt man sowas in der Regel nicht. Bei deiner Verwendung wäre also ein XLR Kabel kein echtes XLR sondern nur ein "anderes" Cinch weil du eh nur Signal und Masse benutzt.

    Falls du doch einen echten XLR Ausgang zum Sub hin hast, könntest du einfach die Masse trennen und das Brummen verschwindet komplett. Die Masse benötigt man bei XLR im Heimgebrauch nicht sondern nur + und - Phase.

    Die Stopfenvarianten ( links, rechts) sind aus der Sicht von vorne gemeint. Das linke Rohr ist etwas länger als das rechte Rohr, deswegen erreicht man mit linkem Rohr offen auch die tiefste Abstimmung.



  • Hallo Leute,

    da ich leider nach vielen hin und her das Signal nicht komplett in den Griff bekomme, habe sobald ich das Antennenkabel montiere ein Brummen, welches ich durch einen zusätzlichen Potentialausgleich nur leiser bekomme.

    Nun wollte ich mein Glück mit einem Mantelstromfilter Testen.

    Leider weiß ich nicht, welcher sich mehr für den Sub lohnt ein 10 € teil oder doch lieber das von Oehlbach ?

    Aktuell stehen folgende zur Auswahl:

    Sinuslive GL-205 Ground-Loop-Isolator https://www.amazon.de/Sinuslive-GL-205-Ground-Loop-Isolator/dp/B0000WR4PM/ref=cm_cr_arp_d_product_top?ie=UTF8
    Oehlbach 9052 Linear 8 Audio-Trennfilterhttps://www.amazon.de/Oehlbach-9052-Linear-8-Audio-Trennfilter/dp/B017HBBOP4
    ZEALUM Entstörfilter Trenntrafo Noisefilter ZUS-ANS https://www.amazon.de/dp/B000WMAMIQ/ref=

    kurze Information wäre super.

    Vielen Vielen Dank im Voraus.



  • Hast du denn überhaupt schon einen Filter fürs Antennenkabel probiert ?

    Einen Filter in die Signalleitung bzw. Cinchleitung schleifen geht auch, hier würde ich jedoch dann den hochwertigen Oehlbach nehmen, der funktioniert wenigstens runter bis 20 Hz ohne das Signal nennenswert zu beeinflussen.

    Es ist grundsätzlich besser, die Brummschleife anders in der Griff zu bekommen, als einen Filter direkt in die Signalleitung zu schleifen. Es gibt mehrere Möglichkeiten, leider wie so oft aber individuell.



  • Hallo,
    danke für die Auskunft.

    Aktuell bin ich noch dran den Fehler bei der Sat Anlage zu suchen. Diese scheint noch ein deutliches Erdungsproblem zu haben… Hier bin ich noch dran am Arbeiten.

    Da dies jedoch etwas länger dauern wird, habe ich mir zwischenzeitlich den Filter von Oehlbach gegönnt ;) - Zunächst einmal war ich sehr erstaunt. Filter montiert -> Pegel an der Anlage minimal angehoben -> und das Brummen ist wirklich vollständig verschwunden!!

    Die Einschaltautomatik und Abschaltautomatik funktioniert ebenfalls Tadellos.

    Danke für den Tipp.

    Jetzt kommt vielleicht noch eine blöde Frage, wo setzt man solche Filter eigentlich hin? Direkt hinter den AV Verstärker oder unmittelbar vor den Sub ?



  • @mayo:

    Aktuell bin ich noch dran den Fehler bei der Sat Anlage zu suchen. Diese scheint noch ein deutliches Erdungsproblem zu haben… Hier bin ich noch dran am Arbeiten.

    Wenn du TV über Sat schaust, kann ich dir diesen Filter fürs Sat Kabel empfehlen: https://www.amazon.de/EMP-Centauri-Mant … B00S2BNEW0

    Der Filter funktioniert im Gegensatz zu anderen Filtern problemlos. Bei manch anderen kann es passieren, dass das Signal komplett weg ist, weil die Versorgungsspannung für das LNB nicht durchgelassen wird. Dieser hier hat eine zweifache galvanische Trennung.

    @mayo:

    Jetzt kommt vielleicht noch eine blöde Frage, wo setzt man solche Filter eigentlich hin? Direkt hinter den AV Verstärker oder unmittelbar vor den Sub ?

    Es ist egal wo du den Filter für das Cinchkabel montierst, Hauptsache ist ja, dass die Masse aufgetrennt wird. Der Filter funktioniert sehr gut bis runter auf 20 Hz. Jedoch ist damit ja nicht die Ursache behoben und unter 20 Hz würdest du Unterschiede messen mit entsprechenden Programmen. Wenn alles problemlos damit funktioniert, würde ich den aber ggf. behalten.



  • Hallo zusammen,

    ich konnte meinen Sub 12.17 endlich in Empfang nehmen und in Betrieb nehmen. Danke noch einmal an den hervorragenden Service von XTZ. Ihr habt Euch grandios gekümmert. Mein Paket war nämlich eine Woche lang bei GLS verschollen ;) Ich dachte schon ein Zusteller hat das Teil mit nach Hause genommen :d

    Leider brummt mein Sub auch und es kommt zu 100% vom Sat Kabel! Jetzt gibt es für mich ja nur zwei Möglichkeiten aber welche ist die bessere Wahl?

    1. Ich hol mir einen Mantelstromfilter und schalte das zwischen oder
    2. man kauft sich gleich ein neues Sat Kabel mit integrierten Filter.

    Aber was ist die bessere Wahl? Es soll sich auf jeden Fall nicht negativ auf den Empfang äußern.

    Wäre super wenn mir da jemand helfen könnte. Bei Amazon findet man ja relativ günstig beide Varianten. Günstiger wäre definitiv gleich ein Kabel mit Filter zu nehmen.

    Gruß
    Hannes



  • Hi,

    bei Sat kann ich den Filter vom Post zuvor empfehlen aus den dort genannten Gründen. Die fertigen Kabel mit Filter taugen meistens nicht und mit den ganz billigen Filtern ist oft das Signal weg.

    Du kannst auch einfach mal den AVR erden mit einem Schuko-Erdungskabel, das funktioniert ebenfalls sehr oft, sieht so aus:


Anmelden zum Antworten
 

Es scheint als hättest du die Verbindung zu XTZ-FORUM verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.