FHL und FHR bzw. SBL und SBR in Kombi mit XTZ



  • Hallo,

    Da XTZ hier nicht wirklich was geeignetes hat (oder eventuell die flache 95er Serie), könnt ihr mir Lautsprecher empfehlen die ich in Kombination mit meinem Set verwenden kann, als Front High und Surround Back Lautsprecher?

    Mein Receiver ist XT32 ausgestattet, somit ist die Anpassung auch sehr gut, aber die Lautsprecher sollen auch "geeignet" sein.

    Grundsätzlich möchte ich den Center "anheben", da dieser wg. Leinwand ziemlich niedrig "sitzt".

    Danke!



  • Schau dir mal die 95.22 an.
    Die ist dafür gerade zu prädestiniert.
    Flach, gut abstrahlend, guter Tiefgang und günstiger Preis.



  • Hi

    die XT32 AVR knnen doch gar kein Dialoglift. Das können nur die von Yamaha



  • Micha, danke. An die hatte ich eh gedacht.

    std, bist du sicher? Ich hätte mir gedacht ich habe darüber was gelesen in der Marantz BA… muss aber nochmals nachschlagen.



  • Tja, vollkommen richtig. Kein Dialog-Lift bzw. was vergleichbares. Schade.

    Da ich beim Kinobau bin, überlege ich welche Kabel ich wohin lege und welche Zukunftsvorbereitungen ich mache (in der Decke).



  • Ich komme nochmals auf das Thema zurück.

    highendmicha, weil du gesagt hast 95.22 sind für SBL/R zu prädestiniert, würden sich 99.26MKII überhaupt dafür rentieren? Die Kosten sind ja 3-fach, und bekannterweise klingt ein System nur dann homogen wenn alle Lautsprecher gleich sind. Auch das war meine Erfahrung wenn ich auf das 5.1 XTZ mit allen LS aus der gleichen Serie umgestiegen bin.
    Ja, ich könnte natürlich probieren und beide bestellen, und dann retournieren, aber nun, bevor man sich so einen Aufwand antut…?



  • Hi

    Ich hatte jahrelang Rear back. Konnte mich aber nie so ganz überzeugen. Wobei PLIIx oft sogar besser war als native 7.1 Filme. Wenn man die Rears bei Ca 100° stellen kann brauch man keine RB. Und falls man die auf unterschiedlichen Höhen anbringen muss hat sich das Thema IMO eh erledigt
    Front High mit Audyssey DSX fand ich dagegen sehr überzeugend, sich ohne Dialoglift. Deswegen werde ich mir 95.22 als FH zulegen



  • Ich hätte mir gedacht dass wenn man die Rears hinaufstellt, wie im Kino, dass dann die Überflugeffekte eher so nach oben ziehen, und nicht nur nach hinten. Deswegen habe ich so geplant, dass sich der Klang von vorne unten (die Stand-LS) über Surrounds die in der Mitte sind, bis Rears die ganz oben unter der Decke sind (auf etwa 2m, da Decke dort abgehängt ist).

    Was bringen die Front High (ich hab Marantz SR7009, XT32) wenn sie keinen Dialoglift haben?

    Aber im Endeffekt kann ich sowohl Front High und Rears machen, wenn das Geld wieder einfliesst :D



  • Die FH machen genau das was du wünscht. Die ziehen die entsprechenden Effekte nach oben. Das klappt was ich bisher getestet habe ganz gut. Auch Überflugeffekte von hinten gewinnen dadurch an Höhe.
    Hoch angebrachte Surround(Back) dagegen ziehen alles hoch. Da merkt man einfach die unterschiedlich hoch angebrachten LS



  • Naja, hast du nicht gesagt es gibt kein Dialog-Lift? Oder, wie sollte man wählen können was hochgezogen wird?

    Da ich viele Filme in DTS 6.1/7.1 habe, werde mir mal anhören wie die SB klingen.



  • Nein

    Dialoge werden nicht explizit hoch gezogen. Sondern eben Effekte, wie Überfluge z.B.
    Obwohl der Decoder natürlich nicht weiß was für ein Ereignis er da wiedergibt, klappt das erstaunlicherweise ganz gut
    Hängst du dagegen die Rears einfach höher als die Front verliert z.B. ein Flugzeug dass doch nach vorne bewegt merklich an Höhe
    Aber du kannst natürlich selber testen was dir mehr bringt



  • Und wenn man bei die Surrounds bleibt, sagst 100grad. Ohrenhöhe oder höher?



  • Die Aufstellungsempfehlung lautet 90-100°. Wobei ich pers auf Hörachse nicht machen würde.
    Also zwischen 100 und 110 find ich gut
    Auf Ohrhöhe



  • Aber was ist denn so schlimm an den SB wenn man DTS ES oder HD hat, die haben ja diskrete Kanäle. Natürlich bei 5.1 werden die errechnet, das kann aber nur dann zum Problem werden, verstehe ich das so richtig?



  • Schau mal hier bei Wiki dir den weiter unten stehenden ITU Kreis an.
    Das ist die vorgegebene Aufstellung für ein 5.x System.
    https://de.wikipedia.org/wiki/5.1

    Und hier ein Bild für eine 7.x aufstellung
    http://www.drhdmi.eu/dictionary/7-1-surround-sound.html



  • Warum nutzt du eigentlich nicht Auro?
    Hier hast du dann den derzeit besten Upmixer auf dem Markt für die Höhen Kanäle!



  • nee

    schlimm ist 7.1 per se nicht. Viele versuchen halt eine nicht optimale 5.1 Aufstellung damit auszugleiuchen. War bei mir genau so. Und kann kan 5.1 optimal aufstellen dann bringt 7.1 IMO einen sehr geringen Zugewinn.
    Und so wie du das vorhast, hinten hoch und vorne tief, das hört man halt auch
    Die FrontHigh lassen das Flugzeug dann auf einer Höhe durch den Raum fliegen
    Ich habs inzwischen halt auch optimal aufgestellt, was ich lange gemieden habe da ich den rechten Rear dann immer in die Ecke stellen muss wenn wir keine Filme gucken, da er bei Nutzung in einem durchgang steht.
    Aber das Ergebnis rechtfertigt diesen aufwand.
    Aber bestell dir doch einfach ein Paar .22 und teste selber was dir mehr bringt. SurroundBack oderFrontHigh
    Ich denke die reichen für beide Varianten vollkommen aus

    Ich selber überlege ja nohch mal auf Yamaha umzusteigen. Deren Ansteuerung der Höhen-LS soll sehr gut sein. ein user ausm hifi-Forum der das alles durch hat, und inzwischen auch Atmos wie Auro installiert, zieht die Yamaha-Variante vor

    Edit:

    @highendmicha

    ich denke dazu müßte er einen neuen AVR kaufen. Und AURO hat mich jetzt auf zwei Vorführungen nicht so umgehauen das ich sagen würde da lohnt der Mehraufwand zu FrontHigh
    Und bei mir pers. das hatten wir ja in einem anderen Thread, sind RearHigh absolut nicht unterzubringen



  • Wieso?
    Er hat doch den Marantz SR 7009!



  • Ich gehe aber grundsätzlich komplett mit Stefan mit.
    Konnte das ja auch sehr gut beim Elektriker über die Zeit mitverfolgen.

    Alleiniges Front High bringt einem nur etwas wenn man ne große Leinwand und möchte das die Stimmen aus der mitte der Leinwand kommen. Hierzu ist der Dialog Lift optimal. Bei Onkyo funktionierte das sehr gut. Wenn man aber das komplette geschehen in die höhe ziehen möchte muss man zwangsweise vorne sowie hinten mit High LS arbeiten. Da es sich sonst unnatürlich anhört. da vorne etwas in einer höhe stattfindet die hinten dann nicht vorhanden wäre. Flugzeug zum Beispiel.
    Da kommt man nur meiner Meinung nach mit Auro bzw. Atmos hin. Wobei mir persönlich Auro um längen besser gefällt wie Atmos. Ist aber nur meine persönliche Meinung. ;)

    Daher würde ich es entweder richtig machen oder gar nicht. Sprich entweder komplette obere Hörzone oder optimales 5.1 aufbauen. Denn das ist immer noch richtig klasse wenn es optimal aufgestellt ist.

    Bei mir ist es derzeit so wie bei der Zeichnung von 5.1
    Hinten sind es 110° und die LS sind so hoch angebracht das die Hochtöner direkt über den Kopf strahlen. Zum einen deshalb wenn Besuch da ist, das nicht der linke Sitz alles von links ab bekommt und der rechte das gleiche auf der anderen Seite. Somit würde ja auch der in der Mitte sitzende leer ausgehen. Zum anderen deshalb weil so auch ein kleiner höhen Effekt zum tragen kommt was wieder auf die Flugzeug Szene spielt. Finde das für mich die beste Aufstellung.



  • @highendmicha:

    Wieso?
    Er hat doch den Marantz SR 7009!

    na dann isses keine Frage. Nen gut aufgetselltes 5.1.4 bzw 5.2.4 System nach AURO-Aufstellung. Obere Ebene auf 4 Stck 95.22


Anmelden zum Antworten
 

Es scheint als hättest du die Verbindung zu XTZ-FORUM verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.