XTZ Quartalsnews 2015/07



  • Aber damit kann man ja schon mal bezüglich der Aufstellungsmöglichkeiten im Wohnzimmer planen.
    Vielen Dank! :-bd
    Haben der 12.17 und der 10.17 wirklich die gleiche RMS-Leistung?
    Und wie werden die Abdeckungen befestigt? Gibt es da schon Informationen? Magnetisch wie beim 1X12 oder wie bisher bei den xx.16?


  • XTZ-Mitarbeiter

    Hallo,

    @pohlma2:

    Haben der 12.17 und der 10.17 wirklich die gleiche RMS-Leistung?

    Korrekt. Beide besitzen die gleiche Endstufe.

    @pohlma2:

    Und wie werden die Abdeckungen befestigt? Gibt es da schon Informationen? Magnetisch wie beim 1X12 oder wie bisher bei den xx.16?

    Es ist wie bei den xx.16 Modellen steckbar.

    Gruß Jens



  • Dann dürfte ja der neue 12.17 durchaus mit dem 1x12 vergleichbar sein, bei gleich starker Endstufe und gleicher Membranfläche. Oder gibt es da doch noch große Unterschiede? Ist schon bekannt, welches Gewicht der neue 12.17 auf die Waage bringt und vielleicht auch schon, was er kosten wird?



  • Ich gehe mal davon aus , das er etwas schwächer dimensioniert sein wird von der Endstufe her , nicht ganz so tief geht , das Gehäuse wird auch wohl so ähnlich sein von den Abmessungen , wie der 12.16.

    Ist meine Vermutung !!!



  • Der 12.17 ist zumindest 4,5 cm breiter als der 12.16 und ich gehe davon aus, dass er auch etwas schwerer ist als sein Vorgänger. Natürlich auch nur eine Vermutung.


  • XTZ-Mitarbeiter

    Hallo,
    @Thomas:

    Dann dürfte ja der neue 12.17 durchaus mit dem 1x12 vergleichbar sein, bei gleich starker Endstufe und gleicher Membranfläche. Oder gibt es da doch noch große Unterschiede? Ist schon bekannt, welches Gewicht der neue 12.17 auf die Waage bringt und vielleicht auch schon, was er kosten wird?

    Der XTZ 12.17 ist ein gutes Stück näher an den 1x12 herangerückt als sein Vorgänger. Die Endstufe des 1x12 ist im aber Vergleich mit 900W zu 500W stärker ausgelegt und zudem ist das Gehäuse des 1x12 größer. Der 1x12 ist damit noch Pegelfester als der XTZ 12.17. Gewicht wird bei etwa 24kg (Mit Class D Endstufe, daher nicht Vergleichbar mit dem Vorgänger) liegen und der Preis bei voraussichtlichen 580€.

    Gruß Jens



  • Diese neuen Erkenntnisse macht den 12.17 sehr interessant für mich. Da ich aber gerade erst vor einem halben Jahr zwei 12.16 von euch gekauft habe und damit sehr zufrieden bin, muss ich mich wohl zurückhalten. Ansonsten würde ich jetzt direkt zwei 12.17 vorbestellen. Na vielleicht hat ja jemand Interesse an meinen beiden Schätzchen!!



  • Sind schon mal interessante Daten.
    In schwarz matt haben sie mir am besten gefallen. :-bd



  • Meine beiden schwarzen Schätzchen bleiben bei mir . Die 12.16 sind genial



  • Würde ich auch nicht anders machen.
    Schließlich haben die beiden ja damals Subwoofer versenkt die pro stück 1570€ gekostet haben und ebenfalls zu zweit waren. :-bd



  • @highendmicha:

    Würde ich auch nicht anders machen.
    Schließlich haben die beiden ja damals Subwoofer versenkt die pro stück 1570€ gekostet haben und ebenfalls zu zweit waren. :-bd

    OT ein :
    Ja und beim nächsten Hifi treffen bei mir , schauen wir mal in deren Gesichter , was die 1X12 veranstalten , die wenigen die sie nicht kennen , machen dann so ein :eek: Gesicht.
    OT Aus:

    So nun aber wieder zurück zum Thema.

    Sorry für das abdriften :( ;)



  • Wie unterscheiden sich eigentlich die Chassis vom 12.17 und 10.17 außer der unterschiedlichen Membranfläche was Schwingspule, Zentrierspinne, Magnet usw. angeht? Kann der 12.17 mehr Hub bzw. weiter auslenken als der kleinere 10.17 ?



  • Das wird mit Sicherheit noch nicht raus sein.
    a das Finale Stadium noch nicht abgeschlossen ist.



  • @highendmicha:

    Das wird mit Sicherheit noch nicht raus sein.
    a das Finale Stadium noch nicht abgeschlossen ist.

    Das wird wohl Quatsch sein. Ziel soll ja gem. XTZ-Deutschland sein, dass sie Anfang Oktober in Deutschland ankommen. Ergo vorher 4 - 6 Wochen Seeweg. Dazu das Versenden von Schweden aus nach Deutschland. Mal Grob ´ne Woche gerechnet. Plus etwa eine Woche Funktionscheck der Ware, was ja auch in Schweden durchgeführt wird. Da sind dann schon mal 6 - 8 Wochen insg. die man realistisch rechnen sollte. Oktober - 2 Monate = August. August haben wir schon fast. Bevor die Teile verschifft werden können, müssen die ja auch noch produziert, kontrolliert und verpackt werden. Und da muss die finale Version schon stehen. Ergo wird ziemlich sicher so ziemlich alles davon mittlerweile bekannt sein. Da ändert sich höchstens noch was im Feintuning.



  • Gut da ich anscheinend des Lesens nicht mächtig bin, zitiere ich mal aus dem Anfangspost von XTZ-Deutschland.
    @BDaubner:

    Neue Subwoofer (8.17, 10.17 und 12.17): Da die letzten Tests und Optimierungen an der neuen Subwoofer-Generation leider noch nicht ganz abgeschlossen sind, wird sich die Auslieferung dieser Modelle auf Oktober verzögern. Wir bitten diese Verzögerung zu entschuldigen und wären natürlich selber froh die Subs früher hier zu haben.



  • @highendmicha:

    Gut da ich anscheinend des Lesens nicht mächtig bin, zitiere ich mal aus dem Anfangspost von XTZ-Deutschland.
    @BDaubner:

    Neue Subwoofer (8.17, 10.17 und 12.17): Da die letzten Tests und Optimierungen an der neuen Subwoofer-Generation leider noch nicht ganz abgeschlossen sind, wird sich die Auslieferung dieser Modelle auf Oktober verzögern. Wir bitten diese Verzögerung zu entschuldigen und wären natürlich selber froh die Subs früher hier zu haben.

    Vom Lesen war nicht die Rede. Sondern vom Rechnen. ;)
    Der Post ist mittlerweile knapp 3 Wochen "alt". Bezugnehmend zur logischen Zeitachse macht das durchaus einen Fortschritt von 19 % - 25 % vom Post zum anvisierten Auslieferungszeitpunkt, sofern man Anfang und Ende Oktober betrachtet. Was in Anlehnung an dein Zitat ja sinnvoll ist. Da aber, wie schon erwähnt, noch die abschließende Qualitätssicherung in Schweden und das Verschiffen mit beachtet werden müssen, wären wir hier nun bei 50 % - 75 % zur Deadline vor Ort. 50 % wären das übrigens auch nur bei der Betrachtungsweise des 31. Oktobers.
    Ergo ist davon auszugehen, dass jetzt so kurz vor Schluss keine wahnsinnigen Entwicklungen mehr stattfinden, sondern höchstens noch Feintuning betrieben wird. Schließlich werden da nicht 3 bis 4 Geräte ausgeliefert, sondern eher irgendwas im dreistelligen Bereich. Die wollen auch rechtzeitig produziert sein. Und das funktioniert nicht über Nacht. Ergo kann ich nur nochmal betonen, dass die Wahrscheinlichkeit, dass die Fragen von Volker82 so langsam aber sicher durchaus beantwortet werden könnten, doch signifikant ansteigt. Ob die Infos zur gleichen Zeit hier in DEU ankommen bzw. entsprechend schon preisgegeben werden dürften, steht wieder auf einem anderen Blatt. Das ändert aber an der Tatsache allerdings nichts, dass das finale Stadium ziemlich sicher approximativ erreicht ist.
    Wenn du mir immer noch nicht glauben magst, kann ich dir aber natürlich auch gerne ergänzend zu meiner groben Überschlagskopfrechnung ernsthafte Stochastik liefern. :))



  • ein größeres Chassis wird wohl auch einen größeren Magnet bedingen. Und ich denke mal das auch die anderen Parameter an das größere Chassis angepasst sind
    Kommt es zu den Fragen aus reiner Neugierde, oder verspricht man sich daraus auch etwas ableiten zu können?



  • Ich bin einfach nur neugierig. Mich interessiert einfach ob das größere Chassis mehr Hub bzw. weiter auslenken kann als das Kleinere oder ob der Vorteil vom Größeren nur in der Membranfläche und dem größeren Volumen des Gehäuses liegt. Die Endstufen sind ja identisch. Falls das hier nicht hingehört bitte ich das zu entschuldigen.



  • @rAzHeL:

    (…)
    Wenn du mir immer noch nicht glauben magst, kann ich dir aber natürlich auch gerne ergänzend zu meiner groben Überschlagskopfrechnung ernsthafte Stochastik liefern. :))

    Hi,

    es wäre toll, wenn Du eine qualifizierte Stochastik auf die Anforderungen von Volker anwenden könntest. :-bd
    Dann wüsste Volker (mit einer je nach Qualität hohen Wahrscheinlichkeit), was der absolut richtige Subwoofer für ihn ist und müsste sich nicht mit Hüben, Spinnen oder Spulen beschäftigen. ;)

    Wobei die technischen Details natürlich auch sehr interessant sind, wenn man die richtigen (technischen, akustischen) Ableitungen draus treffen kann. :-bd
    Ähh, kann das einer hier ?

    Konkrete akustische Leistungsdaten statt konstruktiver Details würden mir erstmal reichen, weil ich´s nicht kann.
    Kann man aber jederzeit anders sehen.



  • Ich wünschte ich hätte die Frage nicht gestellt, bitte löschen :cheers:


Anmelden zum Antworten
 

Es scheint als hättest du die Verbindung zu XTZ-FORUM verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.