Amazon Fire TV Stick Nutzer und Alexa ?



  • Hi,

    habe mir so ein Stick für 39,- gekauft, weil keins meiner Multimedia-Geräte die Amazon Prime Filme abspielen kann.
    Aber ich ab und zu mal das Angebot nutzen will und mir die Anstöpselei vom PC mit dem ganzen Gestrippe zu umständlich war.

    Für mich ist das so was wie ein Android-Tablet ohne Bildschirm, das man deswegen in TV- oder AVR-HDMI stöpselt.
    Dazu gibts ne Fernbedienung mit ein paar Tasten und ein Netzteil für die Steckdose.

    Der kleine Stick hat ne starke Amazon-Bindung, die man aber zumindest in Bezug auf Apps durch "sideload" durchbrechen kann.
    Was diese Bindung sonst noch bedeutet, weis ich noch nicht.
    Per sideload kriegt man auch z. B. das "Kodi" ex "XBMC" drauf und damit ein tolles Mediacenter für Musik, Internetradio, Filme usw. im Netzwerk. Oder eben andere Apps aus google play.
    Kann mein Raspberry jetzt in die Elektrobucht…

    Bedienung mit der FB finde ich ergonomisch, flüssig und durchdacht.

    Prime Videos laufen sofort an (weil wohl erstmal mit SD gestartet wird und dann auf HD).
    Gibt sogar oft 5.1 Dolby Digital, wusste ich gar nicht, das es das da gibt.

    Find´s für den Preis nicht schlecht, was meint Ihr ?
    Was kann/könnte man da vielleicht sonst noch so mit machen ?
    ....



  • Nabend,

    Kann dir nicht direkt helfen, da ich es nicht nutze. Aber schau doch mal hier vorbei bzw frag dort mal nach.vllt gibt's ja ein paar die auch mehr damit machen als nur Amazon Prime.

    Grüße

    Edit:
    http://www.hardwareluxx.de/community/sh … ?t=1069210
    Der "Amazon Fire TV / Fire TV Stick"- Laber Thread



  • Hi

    hab den Stick zum Vorbestellerpreis vo 19€ gekriegt
    Nutze aber hauptsächlich AmazonPrime und Netflix
    Für Musikstreming hab ich ja die Squeezbox, Musikvideos (DVDs) liegen auf der HDD am WDTV, mußte Platz im Medienregal schaffen.
    Filme liegen eh nur noch als BD im Original vor

    Aber fürs Internetstreaming hat man wenigstens alles ¨ unter einem Dach¨, zumal die TVs und BD-Player bei den einzelnen Diensten eh oft schwächeln und Amazon beim FireTV inzwischen Netflix gut umgesetzt hat. Da kann man auch für 39€ nix falsch machen

    Am Kodi hab ich mich noch nicht ran gesetzt, da ich eh wie gesagt auch nicht brauche. Ist aber auf jeden Fall eine interessante Erweiterung
    Mit der App ¨ Apps2Fire¨ kann man auch alle Apps die man auf dem Androiden hat aufs FireTV. Einfach Apps2Fire installieren, mit dem FireTV verbinden und jede beliebige auf dem Phone/Tablet installierte App auswählen. Ob das für jede App sinnvoll ist und ob die da dann alle funktionieren ist eine andere Fragee
    Hab das aber mit dem ¨Squeezeplayer¨ gemacht und hätte da eine zusätzliche Squeebox. Aber im WZ hab ich ja eh die SqueezeboxTouch



  • Hi,

    danke, für Link und stimmt, es gibt jede Menge Infos dazu.

    Ich habe ja keine Probleme mit dem Fire TV Stick, bin nur beeindruckt und interessiert, weil er z.B. ein komplettes Mediacenter wie Kodi via sideload verdaut und Kodi mit vollem Funktionsumfang wie auf anderen Linux Geräten bereitstellt.

    Ich habe mir für die "Fremdapps" dieses "Amazon Fire TV Utility app" auf den PC geschoben und mit der Llama App da drauf kriegt man auch gleich diese "Third Party Apps" wie Kodi auf den AMAZON Startbildschirm des Sticks und kann die Apps von da sofort starten. Also genauso, wie die AMAZON Apps auch.

    Das Multimediecenter Kodi liefert übrigends nach Installation eine Menge Addons mit und aktiviert diese bei Neuinstallation erstmal. Da sind Apps für Songtexte, Videoinfos, Visualisierungen etc dabei, die Speicherplatz im schmalen RAM des Sticks belegen, dazu Prozessorleistung. Die sollte man, je nachdem was man wirklich braucht, mal durchgehen.
    Nach Neuinstallation von Kodi hatte ich nämlich erstmal beide CPU´s des Sticks zeitweise auf 100% Volldamdampf, Ram fast auch, mit der Folge von keine Holpern bei der Bedienung.
    Nach Deaktivierung/Deinstallation läuft das kleine DIng mit Kodi perfekt wie mein Paspberry Pi und ersetzt den jetzt.

    @std:

    …Aber fürs Internetstreaming hat man wenigstens alles ¨ unter einem Dach¨, zumal die TVs und BD-Player bei den einzelnen Diensten eh oft schwächeln und Amazon beim FireTV inzwischen Netflix gut umgesetzt hat. Da kann man auch für 39€ nix falsch machen (...)

    Sehe ich auch so, ergonomisch, flüssig, schnell.

    Einziger Nachteil zum "normalen Fire TV" für 99,- ist vielleicht, dass man keine BT-Tastatur, z. B. für Explorer, drankkriegt.



  • BT-Tastatur habe ich über meinen Logitech Harmony Hub.
    Funktioniert bisher aber nur bei Amazon. Bei Netflix und Youtube waren die Versuche erfolglos
    Obs beim Explorer geht…..................???



  • :-bd
    Hast Du zufällig einen Browser Opera oder firefox auf dem Stick ?
    Ich habe leider keine BT Tatstatur, sonst würde ich´s checken.
    Ich würds eigentlich nur fürn Browser brauchen, die anderen Amazon-Apps auch Kodi gehen ja ganz ergonomisch mit der kleine FB des Sticks



  • Probier ich mal aus. Kann aber nicht versprechen das es heute klappt



  • Das ist klasse, vielen Dank !!!



  • sorry

    kann dir grad leider nicht weiterhelfen. Mein Router spackt wieder mal rum. Das führt dazu das sich WLAN-Geräte untereinander nicht finden, so das ich grad keinen Browser auf den Stick schieben kann. Im eigenen Market scheint es ja keinen zu geben



  • Hi,

    vielen Dank, macht doch überhaupt nix !
    Ich habe heute morgen schonmal das "normale" Opera draufgespielt, es lässt sich mit der AMAZON FB zwar rudimentär bedienen und läuft somit, aber eine Nutzung des Browsers geht wie erwartet so nicht.

    Wenn ich gewusst hätte, das dieser kleine Stick so eine tolle Performance leistet, auch mit Kodi, wäre villeicht das teurere 99,- Teil mit USB besser gewesen. Aber egal, die Kohle habe ich jetzt auch nicht mehr über und ich will ja plötzlich von dem Stick auch viel mehr, als urspürunglich gedacht und dafür vorgesehen.
    Da isser aber ein bisschen selbst dran schuld, der Stick ;)



  • Hi,

    als mitteilsamer Mensch teile ich mit:

    Bei mir ist der Drops gelutscht. Ich habe alles im Griff und unter Kontrolle.
    Wobei es mit zunehmendem Alter wohl mehr umgedreht ist, der ganze EDV-Kram kontrolliert mich zunehmend ;) .
    Ich habe mich die Tage und Stunden mit der Sache beschäftigt, um zum Ziel zu kommen.

    Die Amazon-Oberfläche und mein sidegeloadetes Kodi laufen zu meiner vollsten Zufriedenheit und ein Webbrowser (Android Firefox ist hierfür perfekt) mit Tastatur und Maus läuft auch.
    Dies ist der erste längere Text, den ich auf dem Fire TV schreibe. :d

    Amazon und Kodi sind eigentlich zwei völlig getrennte Benutzeroberflächen auf meinem Gerät, die aber zum großen Teil ähnliche Funktionalitäten besitzen: Das eine ist kommerziell geprägt, das andere frei und unendlich an die individuellen, persönlichen Bedarfe anpassbar.

    Jetzt habe ich beide Welten, das kommerzielle Amazon GUI (mit seinen Amazon Musik- und Bilder-Clouds, Prime TV und Spielen) und das kostenlose Multi Medie Center "Kodi" (mit seinem Zugriffen auf all meine Musik, Bilder, Videos im Heimnetzwerk, aber auch externen Clouds und angeschlossenen Speichermedien) erfolgreich verheiratet.
    Das heisst, die kommunizieren miteinander, wenngleich auch überwiegend unidirektional.

    Um das zu erreichen, habe ich den kleinen Fire TV Stick zurückgesendet und mir trotzdem für 99,- Euro das etwas grössere Fire TV-Plättchen gekauft. Nur damit geht das.
    Den Aufpreis von 60,- zu nun 99,- war es mir definitiv wert, denn ich kann jetzt neben meinem Raspberry Pi auch das Laptop samt Gestrippe aus dem Wohnzimmer verbannen.

    Alles, was ich hier sonst neben dem TV, Hifi-Geräten und Beamer noch brauche, ist auf der kleinen Fire TV-Platte.
    Und die ist so klein, dass man sie gar nicht sieht.



  • Hi

    danke erstmal für deinen Bericht. Für mich ergeben sich aber beim lesen, und eh schon im Laufe der letzten Zeit, ein paar Fragen

    1. warum geht das nur mit dem FireTV Kästchen, nicht mit dem Stick?

    2. du kannst unter Kodi auch AmazonMusic erreichen? Kannst du da auch mehrere Konten angeben?

    3. Krieg ich mit den Standardoptionne des Stick irgendwie Zugriff auf zwei Konten? Also auf meines und das meiner Frau? Ich meine zumindest das es früher mal am Handy ne Möglichkeit gab Konten zu koppeln. Find da aber nix mehr. Habs aufm Handy auch nie genutzt. Aber anfangs probiiert man ja alles mal aus

    4. ich verstehe diese Spiegelungsfunktionin den Einstellungen nicht. Klar, guck ich aufm Android Netflix oder Youtube kann ich das direkt auf den Stick schicken.
    Aber mit der Photogalerie z.B. geht das nicht. Kann ich da jetzt irgendwie die Spiegelungsfunktion nutzen?



  • Guten Morgen,

    o. k., ist vielleicht doch besser, wenn ich etwas ausführlicher meinen derzeiten Stand beschreibe, aber zu Deinen Punkten 3. und 4. finde ich bezüglich des Zieles den Faden grade noch nicht. Müsstest Du helfen.

    Zu Deiner 1.
    Das Fire TV Kästchen hat zusätzlich zum Stick einen USB-Port und ein Mikrofon zur Spracherkennung, genutzt für die Suche. Beide nutze ich für mein Vorhaben (Tastatur für Browser und Mikro, um die "zwei Welten" Amazon und Kodi) zu verbinden, wobei meine erste Welt aufgrund der Ergonomie und besseren Bedienung jetzt Kodi ist.
    Es gibt noch Unterschiede im Speicher, zusätzlichem opt. Ausgang und Prozessortyp, die hierfür aber keine Rolle spielen.

    Was nicht in der Amazon Produktbeschreibung vom Fire TV steht: Der USB-Port "verdaut" USB-Hubs und auch diese Empfänger von 2,4 Ghz Funktastaturen !
    Ich habe mehrere Hub´s und Kartenleser in meiner "Grabbelkiste". Die funktionieren alle, habe mir einen Hub rausgesucht mit 5V Spannungsversorgung. Hier hängen jetzt der Funkempfänger, eine Festplatte, Kartenlesegerät sowie ein Speicherstick funktionsfähig dran. Bei den Tastaturen habe ich zwei Funk Mauskombi´s hier im Bestand (Logitech, Rapoo), gehen auch beide. Scheint wohl kein Thema zu sein.

    Die 2,4 Ghz-Funktastaturen laufen viel besser als die Bluetooth-Tastatur, die ich mir bei Amazon bestellt habe (aber wieder zurückschicke), weil die Befehle von Tasten und Touchpad irgendwie "hakelig", d. h. verzögert kommen, was die Bedienung erschwert und keine Spaß macht, grade beim Mousecurser.

    => An den Fire TV Stick kann man wohl (noch) keine Bluetooth-Tastaturen koppeln und selbst wenn, sind für ergonomische, flüssige Eingaben die GHZ-Funktastaturen für mich die viel bessere Wahl. Dazu fehlt dem Fire TV Stick aber die USB-Schnittstelle.

    Hier meine "Versuchseingabegeräte", das chicke, kleine Ding ist die Bluetooth Tastatur, die leider ja nicht gut geht. Das Mikro in der Fire TV-Fernbedienung hat nur das Fire TV Kästchen, für den Stick müsste man es extra kaufen (oder über App mit Smartphone) . Das Mikro ist die Lösung zu 2.
    (Kommt noch).



  • HI Jens

    danke für deine ausführlichen Erläuterungen

    Zu Punkt 3. Da möchte ich sowohl auf mein Konto wie auf das meiner Frau zugreifen. Ihre Geburttstags-/Wihnachtsgeschenke an mich sind ja in ihrem Konto. Ich meiine mich auch schwach zu erinnern das, als AmazonMusic eingeführt wurde, wir mal unsere Konten verknüpfen konnten. Seitdem hab ich es aber mangels Endgeräten nicht mehr genutzt. Übers Handy hab ich, außer zu Tetzwecken, noch nie Musik gehört

    Punkt 4. Da gibt es in den Einstellungen ja die ¨Spiegelungsfunktion¨. Ich finde nur keinen Weg das dann auf irgendeinem Zuspieler zu aktivieren.
    Spiele ich auf dem Tablet Youtube oder Netflix ab habe ich ja direkt im Abspielffenster einen Button, dann wird das Video über den FireTv abgespielt. Aus der Bildergalerie oder anderen Anwendungen hheraus geht das aber nicht



  • Hi,

    eine Tasse Kaffe später zu 2.

    Es ist ja so, dass unter dem Amazon Gui (= Amazon Startseite), die Fremdapps (also alles, was nicht aus dem Amazon Appstore bezogen sondern "sidegeloaded" ist) nur sehr aufwändig über" Einstellungen" > "Anwendungen" > "Installierte Apps verwalten" > "App auswählen und starten" gestartet werden können. Einzig Kodi selbst startet durch Ikon Tausch mit Ikono TV sehr einfach über die Rubrik "Aktuell".

    Startet ich hingegen Kodi, dann kriege ich erstmal dort die für mich wichtigen Amazon Apps, also Amazon Prime Video und Amazon Musik, nicht direkt gestartet. Einzig die Amazon Foto Cloud startet. Dafür lassen sich aber die ganzen sidegeloadeten Fremdapps unter Kodi perfekt organisieren, weil sie sich z.B. bequem und schnell aus den Kodi Favouriten starten lassen (um nur ein Beipiel zu nennen).

    Jetzt ist das wohl so, dass 2 Funktionen auf den Fire TV Dingern immer im Vordergrund laufen:

    a) die Texteingabe (dieses Zahlen-/Buchstabenfenster)
    b) die Spracherkennung über Mikrofon

    Damit laufen sie auch in Kodi.

    Zu a)
    Kann bei Nutzung von Tastaturen zur Eingabe zu Problemen führen, bzw. hat es bei mir auch. Bei Opera öffnet sich bei Texteingabefeldern immer dieses Amazon Eingabefeld und legt sich vors Bild. Entfernen nur mit "Esc".
    Bei Firefox verschwindet es bei Eingabe des ersten Buchstabens.
    => Nehme Firefox statt Opera

    zu b)
    Um Amazon Prime Video und Amazon Musik aus Kodi heraus zu starten, nehme ich einfach das Mikro. Das klingt erstmal blöd, funktioniert aber perfekt und was mir mir wichtig ist, schnell und ergonomisch (besser und schneller als Tatstaureingaben). Diese Spracherkennung funktioniert derart gut (auch bei meinem "Denglisch" ;) ), dass es eine Freude ist.
    Einfach den Albumnamen, den Interpreten oder einen Film-/Musiktitel wenigstens ansatzweise korrekt in Fernbedienung nuscheln und die Amazon Inhalte werden sofort bestmöglich sortiert (Nach Titeln, Alben, Interpret) auf der Amazon Oberfläche dargestellt. Dann das Album, Film oder sonstwas auswählen und starten.
    In Amazon Muik gefunden werden damit auch meine eigenen upgeloadeten Files sowie meine eigenen Alben (mache selbst Musik), die Jens1, Jens2 etc. heissen.
    Mit der Taste "Esc" geht anschliessen sofort zurück ins Kodi.
    Vielleicht ist das auch ein Grund, warum die Amazon Bilder Cloud von überall startet, weil hier ist eine Sprachsuche ja nicht möglich. Wer weis.

    zu 3.
    Zwei Amazon-Konten gleichzeitig geht wohl nicht (glaube ich, bin da noch nicht so im Thema), über die Amazon-Einstellungen mit mit An- und Abmelden geht ja nur "entweder" "oder".
    Allerdings könntest Du auch in Kodi 2 verschiedene Profile (dann auch mit verschiedenen Inhalten) anlegen, die Auswahl dort geht ja ganz schnell und einfach. Dazu müsste die Amazon Cloud "entleert" und die files irgendwo ausserhalb Amazon abgelegt werden (Festplatte USB). Bei Amazon Filmen wäre aber immer eine Watchlist weg, je nachdem, wer angemeldet ist.

    zu 4.
    Verstehe ich leider noch nicht. Stehe noch aufm Schlauch. Muss ich da mal in die EInstellungen.



  • erster Menüpunkt Töne und Bildschirm–>Display duplizieren



  • Hi, ja, jetzt habe ich´s begriffen.
    Damit habe ich mich noch gar nicht beschäftigt, weil ich es nicht mehr brauche:

    Bei mir läuft ja grade sowas wie Minimalismus im Wohnzimmer, d. h. alle Fernbedienungen weg und mit diesem Mini Lichtmanager alles über die Harmony FB.
    Laptop und Raspberry weg und alls aufs Fire TV -Kistchen.

    Alle für mich wichtigen Apps (Browser, Email, Kodi, Spiele meiner Frau) sind da jetzt drauf und starten aus Kodi. Am Rande erwähnt sei noch, das das Fire TV Kistchen auch die Ablage der Apps auf externem USB Speicher ermöglicht, was ggf. auch noch ein Vorteil ist.

    PS: Nochmal zu Punkt 3 und den Wunschlisten. Mit dem Browser und Kodi ginge das doch. Die können sich zur Not auch das Passwort merken, und mit Eingabe eines Buchstabens wärest Du oder Deine Frau angemeldet und dann auch in den individuellen Wunschlisten. Ausserdem kann man zur Not auch die Desktop Varianten anzeigen lassen, find ich manchmal besser.



  • Habe noch einen kleinen Tipp fürn FireTV Stick und das Kästchen:

    Der AMAZON App Shop bietet für mich keine besonders große Auswahl an "brauchbaren Apps" für die beiden FireTV Geräte.
    Nichtmal einen Browser gibts da.
    Also muss man sich die Apps woanders besorgen (Google Play Store z. B.), kriegt die dann zwar total einfach per "Sideload"-Apps auf die Fire TV Geräte drauf, aber leider tauchen die nirgendwo auf der AMAZON-Startseite auf.
    Also muss man diese Apps jedesmal umständlich über" Einstellungen" > "Anwendungen" > "Installierte Apps verwalten" > "App auswählen und starten".

    Als Lösung gibts ja z. B. Kodi (siehe oben) oder, wer das Multi Media Center Kodi nicht braucht oder installieren will, die kleine App

    FiredTV Launcher (einfach mal googeln)

    Gibts legal kostenlos. Bringt man auch per Sideload auf seinen Fire TV und startet sie erstmal über den grade beschriebenen Weg übder die "Einstellungen".
    Diese kleine APP tauscht jetzt die "Amazon Startseite" gegen einen neuen Launcher aus.
    Und damit kann man endlich :d :d :d alle Fremdapps, die man nicht über den AMAZON Shop installiert hat, ganz bequem starten.
    Und mehr noch: Die neue Startseite lässt sich (zwar nicht umfangreich aber zielführend) personalisieren, also anpassen.

    Da Bilder mehr sagen als meine vielen Worte, gibts gleich 3 davon.

    Hier die uns bekannte AMAZON Startseite auf dem Fire TV,

    die wird ganz schnell durch die FiredTV Startseite ersetzt und diese zeigt nun alle installierten Apps auf dem Fire TV Stick oder Kästchen. Auch die fremden also.
    Hier habe ich mal ein paar AMAZON Apps ausgeblendet, da man durch den Button links oben ruckzuck zur AMAZON Startseite zurückkehren kann und alles wieder so ist wie vorher:

    Super auch, dass die AMAZON Startseite weiterhin die einzige Seite auf dem Fire TV ist, die man nicht mit Maus bedienen kann, aber schon die neue Startseite geht mit Maus und so bin ich ganz schnell im Firefox-Browser, um dort mal schnell mein Forum´s Lieblingsbild vom Wochenende auszuwählen :d



  • da man durch den Button links oben ruckzuck zur AMAZON Startseite zurückkehren kann und alles wieder so ist wie vorher:

    und kommt man auch geau so schnell wieder zum Launcher, oder nur wieder umständlich über Einstellungen usw.?



  • Hi Stefan,

    Du bist aber im Detail :d .
    Zwei Antworten:

    1. Nein ohne Llama
    2. Ja, z. B. mit Llama, indem Du irgendeine sinnlose kleine Apps (aus dem AMAZON Shop !!!, vorzugsweise mit ähnlichem Bild oder Namen) installierst und die mit einer Llama Regel beim Starten beendest und dann die FiredTV App dafür startest.

    Also genau so, wie das mit Kodi in vielen Anleitungen im Netz beschrieben steht.

    Jetzt verbliebe nur noch das klitzkleine Problemchen mit dem Ikon der dafür zweckentfremdeten App.
    Das sieht ja anders aus, als das vom FiredTV. Dazu später mehr.


Anmelden zum Antworten
 

Es scheint als hättest du die Verbindung zu XTZ-FORUM verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.