Cinellar Heimkino - Fragen zur XTZ Cinema Serie



  • Hallo liebes XTZ Forum,
    ich bin seit heute NEU hier…

    Also erstmal zu meiner Person:
    Ich bin 27 Jahre JUNG ;) , komme vom Niederrhein, nahe der Niederländischen Grenze und habe mir vor ein paar Wochen ein Haus gekauft.
    Aufgrund der Bürokratie in unserem wunderschönen Land und weil ja auch alles seine Ordnung haben muss dauert es noch etwas bis ich „theoretisch“ den Hammer schwingen darf.

    Aaaaaaaaber, ein Grund warum ich dieses Haus gekauft habe ist der fast 150qm große „bewohnbare“ Keller.
    Und genau in diesem möchte ich mir nun endlich nach Jahren des Rumprobierens ein „richtiges“ Heimkino einbauen.
    Mit „richtig“ meine ich ein reines Heimkino.
    Sodass keine mehrteiligen Lautsprecherkombis mehr Einzug ins Wohnzimmer halten müssen.

    Mit diesem bin ich auch vor einer Woche angefangen und wollte heute das Podest sowie den Durchbruch für den Beamer fertigstellen, jedoch habe ich mir heute die Fingerkuppe vom linken Daumen mit dem Cuttermesser abrasiert - glatter Schnitt… :-q Ganz bittere Pille.

    Nun, ich hatte ursprünglich vor mir ein 7.2 Nubert NuLine Set ins Kino zu integrieren.
    Ohne aber den Nebenschauplatz Auro/Atmos aus dem Blick zu verlieren.
    Es soll vorbereitet werden um später eines oder sogar beides „nahezu“ wunderbar wiederzugeben.
    „Nahezu“ heißt das man ja Abstriche bei der Lautsprecheranordnung machen muss.

    Was ich sowieso muss, denn rundum muss ich einen Abstand zu den Seitenwänden von mindestens 70cm einhalten, da es im Keller noch einige Rohre gibt die verkleidet werden müssen.

    So, nun bin ich hier gelandet weil mich jemand auf die neue XTZ Cinema Serie aufmerksam gemacht hat.
    Und sowohl die Technischen Daten als auch die Beschreibung lässt aufhorchen.

    Ich will mal so sagen: Ich war mit Nubert immer zufrieden, jedoch habe ich immer wieder die Modelle gewechselt weil einfach dieser AHA Effekt und naja die Gänsehaut fehlte.
    Jedoch war ich bis heute in dem Gedanken, das es vielleicht an der Akustik liegt die nie optimiert war, aber das es vielleicht der Lautsprecher war der mir nicht zugesagt hat, auf diese Idee bin ich nicht gekommen.

    Nun denn, mittlerweile bin ich so unfassbar neugierig auf die neue XTZ Cinema Serie und ich denke diese würde sich für mein Einsatzgebiet perfekt anbieten.
    In diesem Zusammenhang habe ich mal ein paar Bilder mit im Gepäck, die so grob zeigen wo der Weg hingehen soll.
    Es zeigt die einzelnen Lautsprecher als auch die grobe Anordnung.

    Atmos/Auro Lautsprecher (es gibt ja jetzt die neuen S2) sind noch nicht eingezeichnet.
    Sollen aber bei Gelegenheit direkt mit installiert werden.

    Zudem soll eine akustisch transparente Leinwand in 21:9 und einer Breite von 350cm zum Einsatz kommen.
    Beim Beamer bin ich mir noch nicht sicher, da muss ich erst weitere Modelle live anschauen.
    Sony 4K Beamer waren eindrucksvoll, kosten aber auch.
    Daher lege ich den Fokus erstmal auf den Sound sowie die Leinwand, nämlich das wechselt man ja bekanntlich am Seltensten.

    So, was ich mir natürlich sehr wünsche:
    Es wäre unfassbar geil wenn es bereits Umsteiger von Nubert auf XTZ Cinema gibt, denn diese könnten mir vielleicht explizit den Unterschied und die Beweggründe erklären. ;)

    So, in diesem Sinne…
    Liebe Grüße vom Neuankömmling Sascha



  • PS: Bilder dauern noch etwas, funktioniert noch nicht, müssen wir erstmal ohne auskommen. :p



  • Herzlich Willkommen hier im Forum. :cheers:

    Mein Gott was für ein langer Text. :d
    Ja hier gibt es so einige Umsteiger von Nubert auf XTZ.
    Auch das von dir angesprochene umsteigen auf die Cinema Serie.
    Würde mir spontan der Eelektriker einfallen, der ja komplett alles von der Cinema Serie verbaut hat im Keller.
    Die subs dazu werden wohl wenn sie klanglich gefallen dort auch noch einziehen.
    Er stieg ja von 3x Nuvero 7 in der Front und 4x Nuvero 5 im Surround Bereich + 2x AW-12 um auf die Cinema nach einem Direktvergleich.
    Er dürfte die meisten Erfahrungen hierzu haben.

    Schreibe nachher noch ein wenig was von meinen Erfahrungen hierzu mit rein.

    Wünsche dir viel Spaß beim umsetzen deines Kinos!!!



  • Danke… :D

    Ja ich musste mich ja erstmal etwas erklären ;)

    Grüße



  • War ja auch nicht gerade wenig.

    Wie sieht es denn mit der Akustikplanung aus?

    Hast ja hier wirkliche Profis an der Hand. :-bd



  • Akustikplanung ist soweit vorbereitet…
    Mit den XTZ ist ja eine Art Baffle Wall möglich, zudem Absorber an den Erstreflexionspunkten.
    Und dann wenn es läuft müsste man mal genauer schauen um Details zu klären.

    Achja, muss alles nicht Soooo schnell gehen, Kino soll gegen Herbst fertig werden.
    Ist zumindest angepeilt...



  • Als ich von XTZ auf Nubert umstieg gab es einige Sachen die man sofort raushören konnte.
    Dieses zieht sich auch durch alle Produktpaletten.
    Als erstes hörte man sofort den deutlichen Anstieg im Detailierungsvermögen.
    Egal ob es meine Divine sind oder der M6 als Center bei mir.
    Ich bleibe jetzt aber erstmal bei der Cinema Serie da es dir ja darum geht.
    Dieser wirklich sehr kleine Lautsprecher ist absolut faszinierend.
    Wie schon erwähnt musste dieser gegen eine komplette Nuvero 7 Front antreten, wo ein LS allein schon über 300€ mehr kostet!
    Der M6 hatte in punkto Details, Stimmen Wiedergabe und Pegel immer die Nase vorn.
    Was aber noch in einem richtigen Kino viel wichtiger ist, ist das Abstrahlverhalten.
    Hier konnte sich der M6 so gravierend absetzen das alle nur Bauklötze gestaunt haben.
    Der 4 fache Hochtöner macht seinen Job hier exzellent.
    Wenn man dies optisch sieht glaubt man es nicht da die mächtigen 7er schon von der Optik her dies sugerieren.
    Allerdings haben sie es nicht geschafft beim Elektrikerdie doch sehr große Leinwand als ein großes Dialogfenster zu modelieren.
    Hier war immer zu hören welcher LS gerade lief. Dies ist bei den M6 nicht so. Dort ist alles ein großes ganzes.
    Bei den S5 verhielt es sich ähnlich. Auch diese konnten sofort akustisch sich von den 5 ern absetzen.
    Auch hier das gleiche wie oben. Mehr Details, Auflösung, Stimmen Wiedergabe und Pegel.
    Und auch hier ist das Abstrahlverhalten mit dem doppelten Dipol das Prunkstück!
    Kenne momentan keinen besseren Surround Lautsprecher.

    Das nur mal kurz als ein Einstand.



  • Das liest sich alles sehr gut, zergeht auf der Zunge.
    Habe bei Kundenbildern gesehen das der Elektriker seine gesamte NuVero7 Front etc. durch die Cinema Serie ersetzt hat.
    Das hat schon irgendwie einiges zu bedeuten… :cheers:

    Liest sich so als ob es momentan (für ein dediziertes Heimkino) kein besseres Gesamtpaket gibt.



  • Ja hier wurde an alles gedacht.
    Selbst an den schwarzen Anti Reflektionslack.
    Alles ist auf das Heimkino ausgelegt.
    Auf max. Pegel abgestimmt, Optik (Lack), Abstrahlverhalten, Auflösung (für Details und Effekte), Auro und Atmos fähige LS (kommenden S2), tiefe und starke Subwoofer.
    Und das zu bezahlbaren Preisen.



  • Wenn ich jetzt noch Bilder hochladen kann nimmt die Sache Formen an. :d



  • Ja da beschwert er sich über zu viele Pixel, aber das Bild hat schon nur 64kb, kleiner geht nicht mehr…

    Bilder Hinweis: viewtopic.php?f=21&t=68
    Gruß Micha



  • Hallo , und Herzlich willkommen.

    Der Micha hat ja schon alles geschrieben , ja mein Kino ist von Nubert zu XTZ umgebaut , zum trotze vieler Nubert User , die wohl nur mit dem Kopf geschüttelt haben , seitdem bin ich wie viele die nun XTZ Boxen haben nicht mehr so beliebt dort im Forum.

    Das ist mir aber auch völlig schnuppe , ich habe nun alles richtig gemacht.

    Daher wünsche ich dir jetzt schon viel Spaß beim Umbau. So wie du erzählst , wird das ja richtig ein Kracher , holla , daher freue ich mich richtig drauf dein Umbau hier miterleben zu dürfen.

    Wenn du fragen hast , alle hier im Forum helfen dir gerne. Bei Akustik fragen helfen dir gerne Jens und Berti weiter.



  • "Windows" ist ein böses Wort ;)

    Werde es mal mit einem anderen Programm ausprobieren gleich…

    EDIT: Hochladen hat geklappt wenn auch in sehr schlechter Qualität, 850 Pixel in der Breite Maximal sind schon sehr schwierig...



  • Na bitte hat doch geklappt.
    Und die richtigen LS hast du auch schon eingetragen!!! :cheers:
    Du wirst nichts vergleichbares in diesem Budget finden.
    Wer kompromisslosen klang für ein kino sucht und so wenig Geld wie möglich dafür ausgeben möchte, der kommt um die Cinema Serie nicht drum rum.



  • So wenig Geld wie möglich hört sich bei über 6000€ schon ein wenig komisch an :D
    Um einen 28qm Raum zu beschallen sollte das schon reichen… ;)



  • Ja klar.
    Nur weist du doch noch gar nicht was du in die Akustik stecken musst.
    Der Leinwand, den Beamer, Stühle etc. ….
    Oder bist du darüber schon hinaus?



  • Eigentlich geht es nur noch um die Lautsprecher…
    Klar, Leinwand"Eigenbau" mit welchem Tuch wird auch nochmal Thema aber im Prinzip ist das klar.

    Akustisch werde ich von Berti beraten...
    Da ist auch soweit schonmal alles grob durchgeplant.
    Ist nicht alles eingezeichnet in der Skizze.
    Beamer lasse ich bis zum Kaufdatum (Sommer/Herbst) offen, da tut sich ja immer was.
    Und austauschen tut man den auch am Meisten.

    Somit erstmal Fokus auf das was am Beständigsten ist ;)



  • Na das hört sich doch schon mal richtig durchdacht an.
    Das kann ja nur noch klappen. :-bd



  • Hi,

    das ist auf jeden Fall ein sehr interessantes Projekt mit viel Handwerk und Technik. Hoffentlich geht´s dem Daumen wieder besser :(
    Wenn´s ein Kelleraum ist, muss da bestimmt nich so einiges an Infrastruktur gemacht werden, von Fußboden über Wand über Elektrik bis Heizung ?

    Finde ich wichtig, dass Du das alles sauber planst und Dich umfassend informierst, würde ich auch so machen.
    Auf jeden Fall kan man da ne Menge Zeit und Geld versenken :d

    Was mir aufgefallen ist, die recht breite Leinwand im Verhältnis zum Sitzabstand. Jetzt musst Du mit schalldurchlässigem Tuch arbeiten. Klappt das ohne Risiko mit den geplanten Lautsprechern dahinter, hast Du da Erfahrungen ?
    (Wäre auch was für mich später mal ;) )

    Viel Erfolg !!!



  • @zeitgespenst:

    Jetzt musst Du mit schalldurchlässigem Tuch arbeiten. Klappt das ohne Risiko mit den geplanten Lautsprechern dahinter, hast Du da Erfahrungen ?
    (Wäre auch was für mich später mal ;) )

    Das ist auch eines der wenigen Sachen wo ich selber Bauchschmerzen hätte.
    Hatte mal gehört das hier selbst bei den besten Tüchern noch 12 db im Hochton geschluckt werden.
    Was schwebt dir denn hier vor Sascha?


Anmelden zum Antworten
 

Es scheint als hättest du die Verbindung zu XTZ-FORUM verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.