Beste Sub Position in meinem Raum



  • Hallo Zusammen,

    im Moment betreibe ich mein HK mit einem 5.0-System, möchte es aber nun mit einem Sub erweitern/ergänzen.
    Da der 1x12 auf meiner Liste zu den Favoriten gehört, habe ich mich hier mal angemeldet und hoffe, ihr könnt mir gute Hinweise und Tipps zu Aufstellung und Position in meinen WZ geben.Ein Bild meines WZ habe ich mal angehängt.
    Mit dem Einmesssystem meines AVR (Anthem) kann ich natürlich einige "Schwächen" des Raumes ausgleichen und den Frequenzverlauf anpassen, aber um den Sub nicht von vornherein an der "falschesten" Position aufzustellen, wollte ich euch um sachdienliche Hilfe bitten. Denn Wunder kann mein AVR beim Einmessen auch nicht vollbringen ;)

    Grüsse und ein schönes WE



  • Hi,

    viele Grüsse zurück.

    Du findest ganz gute Hinweise auch hier.

    Ich habe versucht, mich an die Theorie der 1/5 Regel beim Subwoofer so gut es geht zu halten und es auf Anhieb gut geklappt.
    Hinzu kommt, dass es mir da auch einrichtungstechnisch gut gefällt, das war mir ebenso wichtig.
    Ich kann die Raumkorrektur dadurch komplett anschalten, ohne dass es gräßlich klingt und teile Deine Strategie gerne.

    => Auf Deinem Bild wäre es dann eine Position am Ende der 4-teiligen Sofaseite

    Geht das nicht, halte ich eine Positionierung an der Front-oder Rückseite für sehr gut machbar, ohne jetzt mit dem vollem Know How gesegnet zu sein, ich spreche mehr aus praktischer Erfahrung.

    Dein Raum bietet Dir offensichtlich viele gute Möglichkeiten auch ausserhalb der Wände und Ecken, Kompliment dazu. :-bd



  • Hi

    mit diesem Einmeßsystem, das ja zu den besten zählt die man kriegen kann, würde ich vorne links die Ecke probieren um den Raum maximal anzuregen. Dies 1/4 und 1/5 Regeln gelten ja bei Einsatz voon einmeßsystemen nicht
    Subwoofer auf maximalen Tiefgang trimmen (die Einstelloptionen mit dem Punkt und Stopfen aus dem Kanal raus)
    So tief trennen wie die verwendeten Lautsprecher das zulassen


  • XTZ-Mitarbeiter

    Hallo,

    generell hast du gute Vorraussetzungen: nicht quadratisch, symmetrische Aufstellung, Abstand der Lautsprecher bzw. des Hörplatzes von den Wänden.

    Trotz dieser Vorraussetzungen ist es sehr schwer bzw. unmöglich ohne Messen eine genaue Postion im Raum zu bestimmten. Es gibt gewisse Unsicherheiten (genaue Beschaffenheit des Wände, Einrichtung, deine angrenzende Treppe etc.) welche eine entscheidende Rolle spielen können.

    Aber es lässt sich schon eine gute Orientierung geben. Wie von "Zeitgespenst" schon geschrieben, gilt als gute Orientierung 1/5 bzw. 1/4 , 1/2 der Dimension. Ich würde daher als Bereich für den Subwoofer den Platz zwischen linkem Lautsprecher und Rack mit ca. 1m Abstand zur Rückwand (gemessen an der Subwoofer-Vorderseite) vorschlagen.

    Gruß Jens



  • Hello again,

    ersteinmal vielen Dank für eure schnelle Hilfe und die Hinweise und Vorschläge.
    Wenn ich ehrlich bin, habe ich das Reihenhaus mit diesen WZ-Bedingungen extra deswegen ausgesucht. Hat ne Weile gedauert :d Gut, der Rest passt auch sehr gut, aber das WZ hat von allen gesehenen Häusern die besten Voraussetzungen geboten.

    Nun zu den Vorschlägen: In die ganz linke Ecke kann ich den Sub nicht stellen, weil dort die Tür zur Terasse ist und diese genau zum Sub hin aufgehen würde. Da der 1x12 nicht gerade sehr zierlich ist, gäbe es dann dort "Komplikationen".
    Den Sub zwichen den Linken Lautsprecher und das Lowboard zu stellen, war auch mein erster Gedanke. Der Platz sollte reichen, aber wenn ich den Sub mit der Membranfläche 1 Meter von der Wand entfernt aufstelle, dann steht er mitten im Laufweg zur Terassentür. Hier wäre mein Maximum 75 cm.
    Ich habe zwar viele Freiheiten, mein HK im WZ zu "verwalten", aber alles macht meine Partnerin denn auch nicht mit :p

    @zeitgespenst
    Meinst du mit "Ende der 4-teiligen Sofaseite" dort wo die Pflanze steht?
    Dort würde es mir am Besten passen, oder sonst irgendwo hinter der Couch oder zwischen Fenster und Couch.

    @JHoermann
    Die Wände sind in Leichtbauweise ausgeführt, aber es ist kein Rigips. Es ist sehr viel härter und die Platten sind auch dicker als ne handelsübliche Rigipsplatte.
    Zwischen Lowboard und Couch liegt noch ein grosser Langflorteppich und an der Rückwand hinter der Couch hängt ein sehr grosser mit Stoff bespannter Rahmen. Alles Massnahmen, dem deutlichen Hall in dem Zimmer entgegen zu wirken.

    @std
    Ich habe mir den AVR zu einem grossen Teil auch wegen des Einmesssystems gekauft. Der Unterschied zwischen "ohne Einmessung" und "mit Einmessung" war sehr deutlich positiv zu hören.
    Da meine Fronts bis ca. 39Hz (-3dB) herunter spielen, kann ich sie natürlich auch tiefer trennen. Aber in meinem WZ sind sie bei meiner Hörlautstärke so ziemlich am Limit, weswegen ich sie mit dem Sub entlasten wollte. Ich hatte so an eine Trennung bei 60 Hz gedacht. Natürich kann ich mit dem Sub auch den Frequenzgang meines Setups nach unten hin abrunden :)



  • Hi

    was hast du denn für Lautsprecher? Momentan laufen sie ja Fullrange? Da wären 40Hz schon einedeutliche Entlastung, sofern sie das denn mitmachen, wie meine 99.36
    Kommt halt auf die Lautsprecher an

    An der Terassentür gehen beide Flügel auf? Oder ist das ne Tür mit Schiebeelement? Da hat ein user in nem anderen Forum die letztens einfach gespiegelt einbauen lassen so das die trechte Seite aufgeschoben wird.

    Was sind denn das genau für Platten die da als Wände verbaut werden? Bei ¨Leichtbauweise¨ dennke ist erstmal ¨ alles an Raumanregung mitnehmen was man kriegen kann¨ Die evtl. mitschwingenden Wände werden noch genug Bass schlucken
    Und wenns neben dem Lowboard sein soll sind 75cm statt 100 sicherlich auch kein Problem. Wie gesagt halte ich diese alten Regeln, die frühher ihre Berechtigung hatten, bei Nutzung einer Raumkorrektur nicht mehr für gültig

    Bei Lautsprechern sieht das anders aus dda im Mittel-/Hochton ja auch die Bünndelung der Chassis und die Reflektionen eine Rolle spielen. Da kann ein DSP nix ausrichten



  • Hi

    den Raum kenne ich doch aus dem Hifi-Forum. Da willst du doch unbedingt geschlossene Subwoofer testen



  • Hallo std,

    genau richtig. Bin auch im HF unterwegs und hatte mich auch auf geschlossene Subs "eingeschossen". Allerdings habe ich beim Lesen im XTZ-Thread mitbekommen, dass der 1x12 auch geschlossen betrieben werden kann. Dann müsste ich nur einmal kaufen und kann mich für die Subkonfig. entscheiden, die mir mehr zusagt.
    Wenn ich geschlossen teste und dann doch BR möchte, müsste ich den geschlossenen verkaufen und danach den BR kaufen. Wäre mir ehrlich gesagt zu viel Aufwand. Und wenn ich den "grossen" 1x12 irgendwo unterbringen könnte, wo er nicht im Weg steht, dann spräche nichts gegen den 1x12.
    Ich bin ja noch in der Auswahlphase und da kann man schonmal seine Meinung wechseln :d

    Meine Fronts sind die Heco Aleva 500 und ja, sie laufen Fullrange.
    Die Terassentür ist eine doppelte Flügeltür und die rechte Seite wird als erstes geöffnet. Da lässt sich wohl nur schwerlich was dran ändern.
    Das Material der Wände kenne ich leider nicht. Sie sind aber sehr stabil und nicht so "wacklig" wie Rigips. Das merkt man gut, wenn man dagegenklopft. Der Fussboden ist übrigens fest verlegtes Parkett auf Beton.



  • @AccT4000:

    (…)
    @zeitgespenst
    Meinst du mit "Ende der 4-teiligen Sofaseite" dort wo die Pflanze steht?
    Dort würde es mir am Besten passen, oder sonst irgendwo hinter der Couch oder zwischen Fenster und Couch.
    (...)

    Hi,
    nein, ich meinte den Bereich am oberen Ende der im Bild senkrechten 4-teiligen Sofareihe, weil ich gedanklich die 1/5 Linien dort kreuzen sah.
    Das Ganze relativiert sich für mich mit der Verfügbarkeit eines leistungsfähigen Einmesssystemes, das ich überhaupt nicht kenne.

    Es ist für mich auch unstrittig so, dass gute Einmesssysteme die Flexibiltät der Aufstellung erhöhen, das gíbt Dir doch noch mehr gute Aufstell-Möglichkeiten.
    Einige Aufstellorte wurden genannt und ich würde die "stimmigste" selbst vor Ort austesten, denn es ist ja oft eine individuelle, persönliche Frage von bestmöglcher Raumakustik und innenarchitektonischer Gestaltung.



  • Hallo zeitgespenst,

    ach dort meinst du. Nunja, da wäre eine Diskussion mit meiner besseren Hälfte wohl vorprogrammiert :d
    Aber ich werde den Sub dort trotzdem mal hinstellen und einmessen und mit ein paar anderen Aufstellorten vergleichen u.A. zwischen den Fronts und dort wo die Pflanze steht.
    Wo sollte bei deiner vorgeschlagenen Position eigentlich die Membran des Subs hinzeigen?



  • @AccT4000:

    Hallo zeitgespenst,

    ach dort meinst du. Nunja, da wäre eine Diskussion mit meiner besseren Hälfte wohl vorprogrammiert :d (…)

    Ähhh <hüstel> ja, solche Diskussionen habe ich hinter mir. Es war ein gewisser Leidensweg.
    Ich beneide Dich wirklich um die Vielzahl möglicher Alternativen.

    Am Standort bei mir, der Deinem nur ähnelt, denn Deiner ist noch besser (der Regel nach),
    steht nun ein oller grüner Frosch von meiner Frau oben auf dem Subwoofer, was ich als Zeichen einer erfolgreichen Domestizierung werte. Denn als der drauf stand, war die Diskussion um den Standort beendet und Ruhe.

    Die Membran zeigt auf Deinem Bild nach rechts.


Anmelden zum Antworten
 

Es scheint als hättest du die Verbindung zu XTZ-FORUM verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.