Fehlmessung oder nicht lineare LS



  • Hallo,

    Spiele gerade ein wenig mit Carma und versuche zu finden was für mich am besten Klingt und mal auch die Linearität messen.

    Gleich vorab: mein Wohnzimmer ist akustisch nicht behandelt. Steht zwar viel drinnen, auch was gut absorbieren kann (Sofa, kleine Teppiche usw). Und es ist das erste mal dass ich die Messungen mache. Obwohl technisch kenne ich mich im Audio Bereich recht gut aus (studierender Tontechniker vom SAE, 10 Jahre Tontechnik Bühne/Studio…).

    Die Lautsprecher weisen eine STARKE Anhebung ab ca. 8kHz. Habe versucht nahe oder weiter weg zu messen, egal wo ich das Mic positioniere (auf den HT direkt ausgerichtet), ergibt sich das:
    https://dl.dropboxusercontent.com/u/311 ... Z99.36.jpg

    Mache ich da was falsch oder ist es etwa üblich mit den Bändchen. Das Problem ist eigentlich die 0dB Einstellung nicht, sondern wenn ich die Höhen wegen der Absenkung im Bereich von 3kHz via Steckbrücken anheben will, geht der Bereich von 8kHz dermassen in die Höhe dass es nicht mehr wirklich hörbar ist, alles klingt dann viel zu hell. Ich kann natürlich die 3kHz via EQ im Receiver korrigieren, ist glaube ich aber nicht der Sinn der Sache bei linearen LS. Vor allem schaut die Kurve auf der XTZ Homepage auch ab 8kHz nicht so aus!


  • XTZ-Mitarbeiter

    Hallo,

    @Kosta:

    Die Lautsprecher weisen eine STARKE Anhebung ab ca. 8kHz. Habe versucht nahe oder weiter weg zu messen, egal wo ich das Mic positioniere (auf den HT direkt ausgerichtet), ergibt sich das:

    Was für ein Mikrofon setzt du denn ein? Ist es kalibriert? Mikrofone sind häufig im Bereich oberhalb von 10kHz überempfindlich und werden daher durch ein entsprechendes Kalibrier-File nach unten korrigiert.

    Viele Grüße
    Berti



  • Hi

    warum unterscheidet sich die dunkelgrüne Kurve so von den Anderen, zumal sie identisch benannt ist mit der Lilanen
    Die Anhebung über 10k kann ich hier, mit Glasscheibe im Rücken duraus nachvollziehen
    Welches Mikro hast du denn verwendet?



  • Das Mikro ist von XTZ, Room Analyzer II Pro Set.
    Die abweichende Kurve ist die Nahmessung, ca. 50cm vom LS entfernt, nur zum Vergleich, eben mehr Direktsignal. Aber kein Unterschied wirklich.
    Brauche ich ein Kalibrierfile für das XTZ Mikro?


  • XTZ-Mitarbeiter

    Hallo,

    das Set selbst benötigt keine Kalibrierdatei solange als Software die XTZ-Software eingesetzt wird. Da du aber Carma einsetzt, brauchst du eine Kalibrierdatei. Für Carma gibt es jedoch meines Wissens nach keine solche. Für den Room Equalizer Wizard hingegen, können wir dir gerne eine zusenden.

    Viele Grüße
    Berti



  • Ich habe beide Software eingesetzt und finde Carma aber besser. Irgendwie kann Carma auch mehr, oder täuscht das? ZB. finde keine Möglichkeit in der XTZ ein volles Spektrum zu messen sondern wird nur bis ca. 250hz gemessen (hab jetzt kein Laptop vor mir). Carma macht schon von Haus aus 10hz-20khz. Kann man das in XTZ auch so anzeigen? (Die BDA habe ich noch nicht zur Gänze studiert, noch nicht so viel Zeit gehabt)


  • XTZ-Mitarbeiter

    Hallo,

    der Room Analyzer (die XTZ Software) kann mithilfe der "Full Range"-Funktion ebenfalls eine Messung über den gesamten Frequenzbereich durchführen.
    Scheinbar kann CARMA ebenfalls mit den Kalibrierdateien umgehen. Ob und wie diese allerdings in die Messung integriert werden, weiß ich nicht. Wenn du möchtest, kann ich dir gerne die Dateien per Mail zusenden (am besten PN mit Mailadresse an mich) und du kannst sie in CARMA unter "Setup" - > Microphone / Soundcard Compensation laden.

    Viele Grüße
    Berti



  • Hallo,

    Danke für das Angebot, komme evtl. darauf zurück.

    Nun sollte XTZ Software und XTZ Mikro keine Kalibrierdatei benötigen, also hier ist das Ergebnis der Messung im XTZ-RA:
    https://dl.dropboxusercontent.com/u/31158446/xtz-ra.jpg

    Und danach gleich die Messung mit der gleichen Position und Lautstärke, nur Software gewechselt:
    https://dl.dropboxusercontent.com/u/31158446/carma.jpg

    EDIT: Ein Fehler meinerseits. Vorher waren die Steckbrücken drin. Hier ist die letzte Messung mit dem XTZ:
    https://dl.dropboxusercontent.com/u/311 … .59.51.png


  • XTZ-Mitarbeiter

    Hallo,

    das sieht doch bereits ganz anders aus. Der Bereich unterhalb von 500Hz ist immer auf den Raum zurück zu führen und nicht auf die Lautsprecher. Die Raummoden machen hier deutlich mehr aus. Kann es sein, dass sich die Lautsprecher von den Membranen aus gesehen knapp unter 1,5m von der Wand hinter ihnen entfernt befinden?
    Der Hochtonbereich ist jetzt ziemlich glatt, abgesehen von der kleinen Delle bei ca. 4kHz. Das ist allerdings alles im Rahmen von möglichen Messungenauigkeiten und Schwankungen.

    Viele Grüße
    Berti



  • Hallo,

    Genau, obwohl es ist schon seltsam wie anders es in der Carma aussieht. Werde morgen mit dem Behringer in Carma testen, bin gespannt was da rauskommt.

    Aber was anderes:
    Ich habe heute was vollkommen bescheuertes erlebt.
    Bis jetzt hatte ich den SC-1224, dieser wurde heute an Amazon retourniert. Ich habe meinen alten Onkyo TX-SR505 angeschlossen, und könnte schwören dass im Pure Audio etwa heller (und eigentlich besser) klingt als der Pioneer. Obwohl Pioneer neuer ist, bessere Technik hat usw.
    Vielleicht ist so viel Elektronik schon gar nicht gut für den Klang… vielleicht soll ich mir eher etwas "puristischeres" nehmen :d

    Was so ganz nebenbei: ich hatte vor einigen Jahren noch eine Stereo-Anlage von meinem Vater, Pre und Amp, ADCOM GFA-2 und GFP-1. Ich weiss nicht ob das eine schlechte Erinnerung ist, aber ich glaube diese Anlage klang besser als jegliches "Elektroschrott" was heute im Receiver-Bereich verkauft wird...(mindestens das was ich bis dato gehört habe).


Anmelden zum Antworten
 

Es scheint als hättest du die Verbindung zu XTZ-FORUM verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.