Neuer Subwoofer sehr leise, Kabel kaputt?



  • Hallo Zusammen,
    ich habe seit heute meinen XTZ 99 W 12.16 und habe ihn natürlich auch gleich ausgepackt und angeschlossen. Allerdings gibt der Subwoofer recht wenig Töne von sich. Ich hab dann erstmal beim Receiver (Denon X2000) alles entsprechend eingestellt und wollte dann Testtöne abspielen aber der Subwoofer blieb nahezu stumm. Die Lautstärke vom Receiver war ca. 1/3 aufgedreht und damit von Subwoofer ein bisschen was kam, musst ich voll aufdrehen. Nun stellt sich mir die Frage ob das Kabel möglicherweise kaputt oder einfach zu lang ist. Es handelt sich um ein Kabel der Firma Monster mit 4m Länge. Ist das evtl. einfach schon zu lang?

    MfG
    Mr. J


  • XTZ-Mitarbeiter

    @MrJ:

    Es handelt sich um ein Kabel der Firma Monster mit 4m Länge. Ist das evtl. einfach schon zu lang?

    Wenn das Kabel nicht kaputt ist, sollte es nicht daran liegen. (Wenn ein anderes Cinch Kabel vorhanden ist, kannst du das natürlich gerne prüfen.)

    @MrJ:

    Receiver (Denon X2000) alles entsprechend eingestellt

    Was hast du denn genau eingestellt? Hast du mit Audyssey eine Messung gemacht (Wenn Ja, was zeigt es für Werte für die Fronts und den Sub an)?

    @MrJ:

    Die Lautstärke vom Receiver war ca. 1/3 aufgedreht

    Was bedeutet denn 1/3 bei dir?

    Gruß Jens



  • Hi

    der Testton im Lautsprechersetup hat einen festen Pegel.
    Und wenn du dan am Lautstärkesteller des Subs drehst?



  • Hi,

    • ich habe aktuell leider kein anderes Kabel da, werde aber Morgen mal ein zweites Kabel kaufen gehen.

    • ich habe die Einmessung beim Kauf damals mit Audyssey gemacht aber da kamen komische Werte bei raus, so dass ich es doch manuell gemacht habe. Eingestellt habe ich Sachen wie Abstand der Lautsprecher, Größe und dass ein Subwoofer vorhanden ist, der immer angesprochen werden soll (LFE + Main).

    • der Lautstärkeregler stand auf 35 beim Test.

    • der Testton hat zumindest bei den anderen Lautsprechern keinen festen Pegel gehabt und konnte mit dem Lautstärkeregler angepasst werden, den Subwoofer habe ich dann testweise bis zum Anschlag aufgedreht und bekam ein leises rumpeln.

    Die Frage ist jetzt ob der Sub tatsächlich bis zum Anschlag aufgedreht sein sollte oder ob ich evtl. beim Receiver noch den Ausgang für den Subwoofer verstärken sollte oder ob das Kabel einfach zu lang ist und das Signal zu stark dämpft?

    MfG
    Mr. J


  • XTZ-Mitarbeiter

    @MrJ:

    Die Frage ist jetzt ob der Sub tatsächlich bis zum Anschlag aufgedreht sein sollte oder ob ich evtl. beim Receiver noch den Ausgang für den Subwoofer verstärken sollte oder ob das Kabel einfach zu lang ist und das Signal zu stark dämpft?

    Also normal ist das nicht, dass der Subwoofer voll aufgedreht werden muss. ("Normalerweise" kannst du ihn auf 9-11 Uhr stellen, für ordentlich Bass.)

    Korrigierst du die Lautstärke der Lautsprecher und des Subwoofers am AVR? (Wenn ja, ist der Subwoofer im Minusbereich?)

    Wie ist es wenn du einen Film schaust und die Lautstärke gehoben ist. Auch dann wenig Bass? (Und wenn ja nur am Hörplatz oder überall im Raum? Bewegt sich das Chassi merkbar?)

    Gruß Jens



  • Bisher keine Korrektur am Subwoofer, alle Lautsprecher neutral auf +-0.
    Ich werde es Morgen mal mit einem Film testen, aber auch ein andere Kabel kaufen, wobei das dann etwas kürzer ausfällt (so 1,5 - 2 Meter sollte passen oder?).

    Info am Rande: das Verbindungskabel ist ein Mono-Cinch, also jeweils nur eine Verbindung pro Seite und kein Y-Adapter am Sub.

    MfG
    Mr. J


  • XTZ-Mitarbeiter

    @MrJ:

    Bisher keine Korrektur am Subwoofer, alle Lautsprecher neutral auf +-0.
    Ich werde es Morgen mal mit einem Film testen, aber auch ein andere Kabel kaufen, wobei das dann etwas kürzer ausfällt (so 1,5 - 2 Meter sollte passen oder?).

    Länge passt. Einen Versuch ist es Wert mit einem anderen Kabel.

    Wenn es schlussendlich gar nicht klappen sollte, kann ich dir anbieten bei uns am Montag anzurufen. (Meist kann man sowas einfacher am Telefon lösen.)

    Gruß Jens



  • Hallo,
    hab da noch eine Idee.
    Teste doch einfach das Subwoofer-Kabel vom CD/DVD-Player Ausgang ;) R/L raus zum AVR CD-Play IN. Kannst auch die Digitalen Ein/Ausgänge nehmen.
    Zulang kann das SUB-Kabel es jedenfalls nicht sein! Habe z.B. hier bei mir ein 12m billig Cinch-Kabel für den SUB.
    Ist der AVR SUB Ausgang auf LFE gestellt?



  • @xtz-fan:

    […]Teste doch einfach das Subwoofer-Kabel vom CD/DVD-Player […]

    Wie meinen? Zur Info: der Receiver ist per optischem Kabel mit der Soundkarte des PC verbunden, also keine weiteren Cinch-Kabel vorhanden. Das Subwooferkabel ist Mono-Cinch, ist das ein Problem?

    Ist der AVR SUB Ausgang auf LFE gestellt?

    Steht aktuell auf LFE + Main damit auch Bass aus den Hauptlautsprechern wiedergegeben wird.

    MfG
    Mr. J



  • Hi

    hilft zwar nicht weiter aber…..............wenn die Frontlautsprecher wirklich Bass können könntest du diese ja auch auf Large stellen ;)
    Da sie sehr wahrscheinlich keinen Tiefbass köönnen ((die Wenigsten können das) mach + Main nu wirklich keinen Sinn

    Also Small und eine der Leistungsfähigkeit drr Lautsprecher entsprechende Trennfrequenz wählen

    Zum Sub: da geht jedes normale Cinchkabel. Die Strippe die du nicht benötigst einfach hängen lassen



  • @xtz-fan:

    […]Teste doch einfach das Subwoofer-Kabel vom CD/DVD-Player […]

    @MrJ:

    Wie meinen? Zur Info: der Receiver ist per optischem Kabel mit der Soundkarte des PC verbunden, also keine weiteren Cinch-Kabel vorhanden. Das Subwooferkabel ist Mono-Cinch, ist das ein Problem?

    Nun, da Du anscheinend kein DVD/CD-Player oder sowas mit Chinch-Ausgang da hast, musst Du ein neues Kaberl kaufen … Viel Erfolg!
    Nein, Mono-Cinch ist kein Problem.

    Welche Soundkarte haste den da dran ?



  • …ist es dein erster Sub überhaupt ?

    wenn ja , dann wird es an den einstellungen oder den erwartungen liegen . Mir erging es mit meinem ersten Sub AW 1000 ebenso , ich habe dann fast voll aufgedreht (am AVR und am Sub ) und Terminator 3 eingelegt , wo gleich am Anfang ne Atombombe detoniert :d .

    Fazit : Frau und Sohn sprachen zwei Tage kaum ein Wort mit mir , ich denk mal sie standen unter Schock :p

    An der kabellänge wird es nicht liegen , meines war 15m lang . Ein vergleich mit nem 2m Subkabel brachte null unterschied .



  • Ist mein zweiter Subwoofer, hatte früher mal einen Yamaha YST-SW800, der allerdings ein Montagsgerät war und dauernd kaputt ging. Ich werde das Morgen nochmal anschauen und ein bisschen rumprobieren, aber gefühlsmässig war der Subwoofer zu leise.

    MfG
    Mr. J



  • So, nochmal mit neuem Kabel getestet aber keine Verbesserung feststellbar. Beim Testton im AV-Receiver Menü muss man den Subwoofer voll aufdrehen um ein leichtes rumpeln zu kriegen, sonst kommt da nicht viel.
    Testweise mal eine DVD-Wiedergabe auf dem PC versucht mit dem Film Matrix, Szene Helikopter feuert Minigun ab. AV-Receiver stand auf Lautstärke 50, Subwoofer auf 12 Uhr. Früher hatte ich da ordentlich Bass aber jetzt kam da nur ein laues Lüftchen.

    Entweder habe ich hier völlig überzogene Vorstellungen von Bass oder es passt irgendwas nicht. Aber so bringt mir ein 530€-Würfel leider recht wenig, wenn ich das nicht noch vernünftig eingestellt bekomme dann werde ich ihn wohl schweren Herzens zurück schicken müssen.

    Was kann man da einstellungstechnisch noch machen bzw. wo könnte mein Problem liegen?

    MfG
    Mr. J


  • XTZ-Mitarbeiter

    @MrJ:

    Früher hatte ich da ordentlich Bass aber jetzt kam da nur ein laues Lüftchen.

    Nur am Hörplatz oder überall im Raum? Wie weit bewegt sich denn ca. die Membran?

    @MrJ:

    Was kann man da einstellungstechnisch noch machen bzw. wo könnte mein Problem liegen?

    Statt LFE und Main, nur auf LFE stellen.
    Wenn er auf einer Linie mit den Frontlautsprechern steht, sollte die Phase normalerweise auf 0° stehen.
    Frequenz auf Max stellen (Der AVR trennt selber.)

    Wenn das nicht hilft: AVR reseten. (Vermutlich ist irgendwas verstellt.)
    Danach nur Entfernung manual einstellen und die Fronts bei 80Hz trennen. (Audyssey/EQs bitte auslassen.) Danach den Subwoofer auf 12 Uhr stellen und bei gehobener Lautstärke einen Film schauen.

    Gruß Jens



  • Bei meinen AVRs kann ich den Sub Ausgangspegel bis auf +15db anheben , villeicht ist diese Einstellung bei Dir auf Null oder sogar im Minus Bereich , dann kann da auch nicht viel raus kommen !!!!!



  • @JHoermann:

    Nur am Hörplatz oder überall im Raum? Wie weit bewegt sich denn ca. die Membran?

    Überall, eine Membranbewegung ist nicht sichtbar, da bewegt sich nahezu nix.

    Was kann man da einstellungstechnisch noch machen bzw. wo könnte mein Problem liegen?
    Statt LFE und Main, nur auf LFE stellen.
    Wenn er auf einer Linie mit den Frontlautsprechern steht, sollte die Phase normalerweise auf 0° stehen.
    Frequenz auf Max stellen (Der AVR trennt selber.)

    Habe ich gemacht, aber sollte ja keine Auswirkung haben oder? Laut Menü ist LFE + Main dafür dass der Subwoofer auch noch Frequenzen der Hauptlautsprecher mit wiedergibt.

    Wenn das nicht hilft: AVR reseten. (Vermutlich ist irgendwas verstellt.)
    Danach nur Entfernung manual einstellen und die Fronts bei 80Hz trennen. (Audyssey/EQs bitte auslassen.) Danach den Subwoofer auf 12 Uhr stellen und bei gehobener Lautstärke einen Film schauen.

    Ich lasse jetzt ein Firmwareupdate laufen und schaue danach mal ob ich das Gerät resetten kann und melde mich dann nochmal.

    MfG
    Mr. J



  • @bluestar:

    Bei meinen AVRs kann ich den Sub Ausgangspegel bis auf +15db anheben , villeicht ist diese Einstellung bei Dir auf Null oder sogar im Minus Bereich , dann kann da auch nicht viel raus kommen !!!!!

    Der Pegel für den Sub steht auf +-0 db, allerdings wollte ich erstmal nicht zuviel da rumspielen, da ich keine Lust habe den Subwoofer zu überlasten und dann nach kurzer Zeit einen Totalausfall zu haben (ich hab da bereits meine Leidensgeschichte mit dem Yamaha YST-SW800 hinter mir).
    Die Frage ist natürlich auch wieviel Bass ich tatsächlich erwarten kann. Früher hat es halt deutlich vibriert, so dass auch mal eine Schranktür mitvibiert hat und man konnte den Bass auch deutlich spüren (merkt man ja ganz gut im Bauch).

    Oder habe ich hier einfach eine Klasse zu tief gegriffen und hätte eher den 1X12 nehmen sollen?

    MfG
    Mr. J



  • …ich hab den Sub ausgang immer auf +15db gestellt , andere machen das meiner Ansicht nach ebenso !

    Die Lautstärke regelst Du dann am Sub , da kann nix passieren !



  • warum soll er am AVR auf +15 drehen? Nach der Einmessung solte der Sub-Pegel am AVR im Bereich +/-5 liegen. Ist der Pegel etwas im Plusbereich spricht die Einschaltautomatik des Sub besser an

    Ich gege mal davon aus das irgendwas defekt ist. brint der Reset des AVR nx kannst auch mal das Handy direkt an den Sub anschließen. Bewegt der sich dann auch nicht steht wohl ein Austausch des Sub an


Anmelden zum Antworten
 

Es scheint als hättest du die Verbindung zu XTZ-FORUM verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.